Ausschreibung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausschreibung · Nominativ Plural: Ausschreibungen
Aussprache
WorttrennungAus-schrei-bung
Wortzerlegungausschreiben-ung
Wortbildung mit ›Ausschreibung‹ als Erstglied: ↗Ausschreibungsfrist · ↗Ausschreibungsverfahren  ·  mit ›Ausschreibung‹ als Letztglied: ↗Stellenausschreibung · ↗Steuerausschreibung
eWDG, 1967

Bedeutung

öffentliche schriftliche Bekanntmachung
a)
Aufforderung zur Teilnahme
Beispiel:
die Ausschreibung eines Wettbewerbes, eines Projektes
b)
Anforderung von Angeboten
Beispiel:
die Ausschreibung einer Stelle, von Einfuhren
c)
öffentliche Ankündigung, Festsetzung
Beispiel:
die Ausschreibung von Wahlen, Steuern
d)
Sport Ankündigung eines Wettkampfes
Beispiel:
in der Ausschreibung waren die Bedingungen für den Wettkampf festgelegt

Thesaurus

Synonymgruppe
Angebotseinholung · Ausschreibung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absprache Architektenwettbewerb Auflösung Auftrag Auftragsvergabe Bauauftrag Bauleistung Bauprojekt Bauvorhaben Nahverkehr Neuwahl Privatisierung TV-Recht Vergabe Verkehrsleistung Wettbewerb Zuschlag beschränkt beteiligen bewerben bundesweit eU-weit erfolgen erfolgt europaweit vergeben veröffentlichen vorgeschrieben vorherig öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausschreibung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer neuen Verordnung des Bundes ist eine Vergabe ohne Ausschreibung möglich.
Der Tagesspiegel, 24.12.2002
Schon hat die nette SAGA die Ausschreibung raus geschickt, und noch vorm ersten Frost wird das Ding gebaut.
Bild, 27.09.2002
Die Ausschreibung darf nur von hierzu besonders ermächtigten Personen veranlaßt werden.
o. A.: Asylverfahrensgesetz (AsylVfG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Dennoch hat auch im Bankfach das Verständnis für den Wert gefälligen Aussehens von Ausschreibungen Eingang gefunden.
Mitteilungen des Vereins Deutscher Reklamefachleute, 1915, Nr. 11
Das ist falsch und hat, wenn es laut Ausschreibung nicht ausdrücklich gestattet ist, stets einen Punktabzug zur Folge.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 164
Zitationshilfe
„Ausschreibung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausschreibung>, abgerufen am 19.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausschreiben
ausschrauben
ausschoten
ausschoppen
Ausschöpfung
Ausschreibungsfrist
Ausschreibungsverfahren
ausschreien
Ausschreier
ausschreiten