Ausschwemmung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAus-schwem-mung
Wortzerlegungausschwemmen-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wasser dort ist durch Ausschwemmungen zum Teil noch immer so sauer wie Zitronensaft.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1995
Die Ausschwemmung bei Ebbe und Flut konnte nicht mehr durch den Zulauf der Flüsse reguliert werden.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1999
Zitationshilfe
„Ausschwemmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausschwemmung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausschwemmen
ausschweißen
ausschweigen
Ausschweifung
ausschweifend
ausschwenken
ausschwimmen
ausschwingen
ausschwitzen
aussegeln