Ausspinnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausspinnung · Nominativ Plural: Ausspinnungen
Aussprache 
Worttrennung Aus-spin-nung
Wortzerlegung ausspinnen -ung

Verwendungsbeispiele für ›Ausspinnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Form Ernst gemacht hat, in weitgedehnter Ausspinnung mit Hilfe der kp. [Müller-Blattau, Joseph: Fuge. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 18631]
Auf die Ausspinnung seiner Originalhandlung verwandte Mattias Braun zu wenig Fleiß. [Die Zeit, 27.07.1962, Nr. 30]
Zitationshilfe
„Ausspinnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausspinnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausspielung
Aussperrung
Ausspeisung
Aussparung
Ausspannung
Aussprache
Ausspracheabend
Ausspracheangabe
Aussprachebezeichnung
Aussprachewörterbuch