Ausstattung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausstattung · Nominativ Plural: Ausstattungen
Aussprache
WorttrennungAus-stat-tung (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
meist im Singular
das Ausstatten
Beispiele:
die Ausstattung einer Schule mit Unterrichtsmitteln
die Ausstattung des Krankenhauses machte gute Fortschritte
2.
Ausstattungsstücke
a)
das, was zur zweckdienlichen Einrichtung von etw. notwendig ist, besonders Möbel
Beispiele:
die (elegante) Ausstattung eines Zimmers, einer Wohnung
die komfortable, zweckmäßige Ausstattung eines Autos
Theater die Ausstattungen werden in eigenen Ateliers hergestellt (= die Bühnenbilder, Kostüme, Masken werden in eigenen Ateliers hergestellt)
sein nächtlich Lager, zwei Stühle und ein Waschtisch bildeten die Ausstattung der Dachkammer [RaabeIII 1,493]
die Instrumente, die Medikamente ... und alles, was zur Ausstattung eines Spitals gehörte [SchweitzerAus meinem Leben111]
b)
Aussteuer
Beispiele:
die Tochter erhielt eine gute Ausstattung
sie nähte an ihrer Ausstattung
veraltend das, was für den persönlichen Bedarf notwendig ist, besonders die Kleidung
Beispiel:
Die Ausstattung [für den Studenten] füllte einen Seehundskoffer [RaabeHungerpastorI 1,297]
3.
meist im Singular
die äußere Gestaltung, Aufmachung
Beispiele:
der Verlag legte das Buch in gediegener Ausstattung vor
die künstlerische, elegante Ausstattung eines Buches
die typographische Ausstattung des Werkes
die Ausstattung des Theaterstückes, der Oper lag in Händen von ...
die Ausstattung dieser Ware ist geschützt (= die Verpackung dieser Ware ist geschützt)
das Äußere ihrer [Sekt-] Flaschen, jene letzte Ausstattung, die man fachmännisch die Coiffure nennt [Th. MannKrull8,270]

Thesaurus

Synonymgruppe
Apparatur · ↗Ausrüstung · Ausstattung · ↗Beschaffung · ↗Equipment · ↗Gerätschaft · ↗Rüstzeug · Utensilien · ↗Zurüstung  ●  ↗Gadget  engl.
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Aufmachung · ↗Ausstaffierung · Ausstattung · ↗Putz
Synonymgruppe
Ausstattung · ↗Einrichtung · ↗Möblierung · ↗Wohnungseinrichtung · feste Einrichtung  ●  ↗Meublement  veraltet
Synonymgruppe
Ausstattung (mit Vermögenswerten) · ↗Versorgung (mit Gütern) · ↗Zuwendung (von Werten)  ●  ↗Dotation  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundeswehr Eigenkapital Größe Komfort Kostüm Motorisierung Personal Schule behindertengerecht finanziell gehoben genetisch großzügig hochwertig komfortabel komplett luxuriös mangelhaft materiell opulent personell reichhaltig serienmäßig spartanisch technisch umfangreich unzureichend verbessern verbessert üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausstattung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle wurden sie mit der genetischen Ausstattung des ersten Sohnes verglichen.
Die Welt, 20.06.2003
Dabei ist die Frage nach der Ausstattung in Wirklichkeit sehr ernst.
Der Tagesspiegel, 26.10.2002
Nach anderer Interpretation ist der Wagen im N hergestellt worden, wobei die Ausstattung stilistisch keltisch beeinflußt wurde.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 21165
Wegen der verbesserten Ausstattung kann die Marine mit einer geringeren Anzahl von Booten auskommen.
o. A. [sza.]: Minenkampfboot 343. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Hervorgehoben zu werden verdient auch die glänzende Ausstattung des Werkes.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 287
Zitationshilfe
„Ausstattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausstattung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausstatter
ausstatten
ausstanzen
Ausständler
Ausständige
Ausstattungsbett
Ausstattungschef
Ausstattungsdetail
Ausstattungsfilm
Ausstattungsgegenstand