Ausstrahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausstrahlung · Nominativ Plural: Ausstrahlungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAus-strah-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungausstrahlen-ung
Wortbildung mit ›Ausstrahlung‹ als Erstglied: ↗Ausstrahlungskraft  ·  mit ›Ausstrahlung‹ als Letztglied: ↗Erstausstrahlung · ↗Lichtausstrahlung · ↗Wärmeausstrahlung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von ausstrahlen (Lesart 1)
Beispiel:
die Ausstrahlung des Ostmitteldeutschen ins Niederdeutsche
Physik Wärmeabgabe der Erdoberfläche in den Weltraum
Beispiel:
die Ausstrahlung ist besonders in klaren Winternächten sehr groß
2.
Wirkung
Beispiel:
die starke Ausstrahlung ... die von diesem großen Zauberer [Josef Kainz] ausging [WildenhainSchauspieler87]
3.
Rundfunk, Fernsehen das Senden
Beispiel:
die Ausstrahlung des Programms über Ultrakurzwelle

Thesaurus

Synonymgruppe
Abstrahlung · ↗Aussendung · Ausstrahlung · ↗Emission
Unterbegriffe
  • bloßstellende Abstrahlung · kompromittierende Abstrahlung · kompromittierende Emission
  • induzierte Emission · stimulierte Emission
Synonymgruppe
Anziehungskraft · ↗Attraktion · ↗Attraktivität · Ausstrahlung · ↗Faszination · ↗Zugkraft  ●  ↗Glanz  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausstrahlung · ↗Charisma · ↗Strahlkraft  ●  ↗Präsenz  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charisma Charme Fernsehprogramm Fernsehsendung Persönlichkeit Sendung Spielfilm Spot Video Wahlwerbespot Werbespot analog bundesweit charismatisch digital erotisch faszinierend intellektuell magisch natürlich persönlich positiv sinnlich sympathisch terrestrisch toll untersagen warmherzig zeitversetzt überregional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausstrahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sehe um Jahre jünger aus, habe eine unglaublich starke sexuelle Ausstrahlung.
Bild, 25.01.2006
Aber klagen kann er immer nur, wenn es zu spät ist, also nach der Ausstrahlung.
Der Tagesspiegel, 23.06.2001
Daß man auch mit unkonventionellen Methoden Erfolg haben kann, wenn man so eine unglaubliche Ausstrahlung hat wie er.
Der Spiegel, 30.06.1997
Meist erklären sich diese durch Ausstrahlungen von einem zentralen Ort her.
Blankenburg, Walter: Historia. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 34493
Sie betrafen nicht nur die ordentliche Seelsorge, sondern auch die missionarische Ausstrahlung.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19684
Zitationshilfe
„Ausstrahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausstrahlung>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausstrahlen
Ausstoßung
Ausstoßrohr
ausstoßen
Ausstoß
Ausstrahlungskraft
ausstrecken
ausstreichen
ausstreuen
Ausstreuung