Austausch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Austausch(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAus-tausch (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Austausch‹ als Erstglied: ↗Austauschprogrammaustauschweise  ·  mit ›Austausch‹ als Letztglied: ↗Agentenaustausch · ↗Buchaustausch · ↗Bücheraustausch · ↗Datenaustausch · ↗Erfahrungsaustausch · ↗Filmaustausch · ↗Gedankenaustausch · ↗Gefangenenaustausch · ↗Güteraustausch · ↗Handelsaustausch · ↗Jugendaustausch · ↗Kulturaustausch · ↗Leistungsaustausch · ↗Literaturaustausch · ↗Meinungsaustausch · ↗Schüleraustausch · ↗Studentenaustausch · ↗Verwundetenaustausch · ↗Warenaustausch · ↗Wissensaustausch
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Austauschen
entsprechend der Bedeutung von austauschen (Lesart 1)
Beispiele:
der Austausch von verwundeten Gefangenen
der Austausch von Studenten, Professoren
der Austausch von Waren
Wolle im Austausch gegen Maschinen erhalten, einführen
2.
gegenseitige Mitteilung
Beispiele:
der Austausch von Gedanken, Meinungen, Beobachtungen
der Austausch von Komplimenten, Gratulationen
Es stellte sich nach einigem Austausch von Höflichkeiten heraus, daß ... [MusilMann379]

Thesaurus

Synonymgruppe
Austausch · ↗Transition · ↗Umbruch · ↗Wandel · ↗Wandlung · ↗Wechsel · ↗Übergang
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Aussprache · Austausch · ↗Dialog · ↗Diskussion · ↗Gedankenaustausch · ↗Konversation · ↗Unterhaltung · ↗Unterredung · ↗Wortwechsel · ↗Zwiegespräch  ●  ↗Gespräch  Hauptform · ↗Zwiesprache  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Austausch · ↗Kommunikation · ↗Verständigung
Unterbegriffe
Assoziationen
Computer
Synonymgruppe
Austausch · ↗Synchronisation · ↗Transfer · ↗Übertragung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argumenten Botschaftern Daten Dienstleistungen Gefangenen Geiseln Gewaltverzichtserklärungen Gütern Informationen Kriegsgefangenen Ratifikationsurkunden Waren Wissenschaftlern Zärtlichkeiten akademischen ermöglichen fruchtbaren fördern gegenseitigen geistigen intensiven intensivieren interkulturellen kulturellen lebhaften pflegen regelmäßigen regen ständigen wissenschaftlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Austausch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider ist die Zeit für einen solchen Austausch oft sehr begrenzt.
Die Zeit, 24.11.2008, Nr. 47
Es gibt einen regelmäßigen Austausch zwischen den Einrichtungen beider Städte.
Der Tagesspiegel, 09.10.2003
Die Auswärtigen Ämter schalteten sich kurz, im deutschfranzösischen Fall bis hin zum regelmäßigen Austausch von Beamten.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 403
Was für ein Austausch ging in einem Hause wie dem unseren vor!
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 231
Ein anderes Gebiet gegenseitigen Austausches war das beiderseitige Interesse an technischen Fragen.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„Austausch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Austausch>, abgerufen am 22.05.2018.

Weitere Informationen …