Auswechslung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Auswechslung · Nominativ Plural: Auswechslungen
Nebenform Auswechselung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Auswechselung · Nominativ Plural: Auswechselungen
WorttrennungAus-wechs-lung ● Aus-wech-se-lung
Wortzerlegungauswechseln-ung
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutungen

1.
das Ersetzen, Austauschen von etw. (das unbrauchbar oder unpassend geworden ist) durch etw. anderes, meist Neuwertiges
Beispiele:
Die »Batterieeinbauer« benötigten geschlagene 2 Stunden für die Auswechslung der [Auto-]Batterie. [Leonies Leben, 20.04.2015, aufgerufen am 14.10.2019]
In jedem Haushalt oder Unternehmen kann mit einfachsten Mitteln Energie eingespart werden. Schon mit kleinen Maßnahmen wie der Auswechslung von Glühbirnen […] und veralteten Stromverbrauchern. [ABC House, 10.09.2014, aufgerufen am 14.10.2019]
Mit dem Aufbau einer Arbeitsplattform bereiteten Mitarbeiter der Raumfahrtbehörde die Auswechslung von zwei Befestigungsbolzen der Hauptantenne der »Atlantis« vor, die zu kurz sind. [Spiegel, 20.08.2006 (online)]
Es besteht der Verdacht, daß Pjöngjang (= die Regierung von Nordkorea) heimlich Plutonium zur Herstellung von Kernwaffen abzweigen will und dies auch schon früher bei der Auswechslung von Brennstäben getan hat. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.1994]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine vorzeitige, sofortige Auswechslung
2.
das Abberufen von jmdm. von einer Stellung oder Aufgabe, verbunden mit seinem Ersetzen durch eine andere Person
Beispiele:
[Der US-amerikanische Präsident] Bush versucht derzeit, mit der Auswechslung einflussreicher Mitarbeiter aus der Krise zu finden. [Spiegel, 06.05.2006 (online)]
Chef dieses Sekretariats [des Politbüros der DDR] […] ist Walter Ulbricht. Er hat durch mehrfache Auswechselung der Mitglieder des Politbüros erreicht, daß dieses zu einem ihm weitgehend ergebenen Gremium geworden ist. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 335]
Er [der Reichskommissar] hat […] auch Provinzkommissare abgesetzt, doch die Auswechselungen geschahen auch […] durch Ableben des betreffenden Provinzkommissars. [o. A.: Einhundertvierundfünfzigster Tag. Donnerstag, 13. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 20196]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine sofortige Auswechslung
als Akkusativobjekt: eine Auswechslung verlangen
3.
Sport das Austauschen eines Spielers durch einen anderen während eines laufenden Wettkampfs; das Ausgetauschtwerden, Ausgewechseltwerden (eines Spielers)
Synonym zu Spielerwechsel (2), Gegenwort zu Einwechslung (2)
Beispiele:
[…]Es hilft uns als Mannschaft sehr, zu wissen, dass wir durch Auswechselungen noch etwas ändern können, dass wir zulegen können[…]. [Die Welt, 03.12.2018]
Der Spielmacher des FC Arsenal[…] hatte diese Rolle [als Sturmspitze] schon mehrfach nach Auswechslungen während eines Spiels übernommen[…]. [Die Zeit, 11.10.2013 (online)]
Die Ein- und Auswechslungen [von Spielern] sollten an der Mittellinie erfolgen […]. [Spiegel, 17.11.2008 (online)]
[…]Die vielen Auswechslungen nach der Pause haben uns aus dem Rhythmus gebracht[…]. [Frankfurter Rundschau, 27.01.1997]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine verletzungsbedingte, taktische, vorzeitige Auswechslung
als Akkusativobjekt: eine Auswechslung vornehmen, fordern, begründen
4.
das Ersetzt-, Ausgetauschtwerden von jmdm. oder etw.
Beispiele:
Aus dem Umfeld des Außenministeriums in Rom hieß es, die nordkoreanischen Behörden hätten ein Gesuch zur »Auswechselung« des Diplomaten eingereicht. [Die Welt, 04.01.2019]
Fabian Schär glänzte bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung in der 53. Minute mit seiner Passquote (82 Prozent), drei abgefangenen Bällen und dem Kopfballtor zum zwischenzeitlichen Ausgleich. [Spiegel, 18.04.2016 (online)]
Was die Auswechselung der zweiten Szene im ersten Akt [in Schillers Drama »Die Räuber«] betrifft […], so gibt es eine politisch deutbare […] Stelle, die dann in der zweiten Fassung fehlt. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 132]
Mehrere Großaktionäre wollen hier die komplette Auswechslung des Aufsichtsrates verlangen. [Spiegel, 01.12.2003 (online)]
Auf dem Südring zwischen den Bahnhöfen Hermannstraße und Tempelhof wurden rund 114 Meter Stromrückführungskabel zerhackt und auf einem amerikanischen Lastwagen abtransportiert. Die so herbeigeführten Kurzschlüsse schmorten faustgroße Löcher in die Fahrschienen und machten deren Auswechslung nötig. [Neues Deutschland, 01.02.1950]
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: um seine Auswechslung bitten; bei der Auswechslung gefeiert werden [von Fußballspielern]

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Auswechselung · Auswechselung (gegen) · ↗Ersatz · ↗Spielerwechsel
Synonymgruppe
(das) Austauschen · (das) Auswechseln · (das) Ersetzen · ↗Austausch · Auswechselung · ↗Ersatz · ↗Wechsel
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Auswechslung‹, ›Auswechselung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufstellung Brennstab Führungnsspitz Führungspersonal Halbzeit Halbzeitpause Minute Ovation Pause Pfiff Platzverweis Robbe Spielminute Verärgerung Vorsichtsmaßnahme Wutausbruch abklatschen absprechen auspfeifen beklatschen beleidigen beschweren pfeffern quittieren signalisieren taktisch teilweise unfreiwillig verletzungsbedingt vorzeitig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auswechselung‹.

Zitationshilfe
„Auswechslung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auswechslung>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auswechselspieler
auswechseln
Auswechselkontingent
auswechselbar
Auswechselbank
Auswechslung
auswedeln
Ausweg
ausweglos
Ausweglosigkeit