Ausweiskarte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausweiskarte · Nominativ Plural: Ausweiskarten
Worttrennung Aus-weis-kar-te
Wortzerlegung Ausweis Karte

Verwendungsbeispiele für ›Ausweiskarte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts ging mehr für alle, die sich nicht mit speziellen Ausweiskarten legitimieren konnten. [Die Welt, 25.02.2003]
Die Schülerin weigerte sich, die Ausweiskarte zu tragen, woraufhin sie suspendiert wurde. [Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02]
Die Ausweiskarte kann verschwinden, sobald sich die Banken verpflichten, nur vertrauenswürdigen Kunden ein Scheckheft auszuhändigen. [Die Zeit, 23.09.1960, Nr. 39]
Dort loggen sie sich mittels einer Ausweiskarte in das Computersystem ein. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.2001]
Mit Hilfe einer einfachen Ausweiskarte kann sie sich an jedem beliebigen Arbeitsplatz im Gebäude einloggen. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.2001]
Zitationshilfe
„Ausweiskarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausweiskarte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausweishülle
Ausweisfahrer
Ausweis
Ausweidung
Ausweichung
Ausweiskontrolle
Ausweispapier
Ausweispflicht
Ausweisung
Ausweisungsbefehl