Auszeichnungspflicht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAus-zeich-nungs-pflicht
eWDG, 1967

Bedeutung

Kaufmannssprache die Pflicht, Waren mit einer Preisangabe zu versehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

doppelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auszeichnungspflicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den vergangenen drei Jahren wurde gerade einmal die Hälfte der Unternehmen inspiziert, ein Drittel der kontrollierten Betriebe hielt sich nicht an die Auszeichnungspflicht.
Die Zeit, 29.01.2001, Nr. 05
Nach Schätzungen des HDE hätte die halbjährige Parallelwährungsphase mit doppelter Auszeichnungspflicht eine Verdreifachung der Kosten zur Folge.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.1996
Besonders pfiffige Politiker fordern immer wieder gerne die Auszeichnungspflicht über eingesetzte Chemikalien in Nahrungsmitteln.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1994
Zitationshilfe
„Auszeichnungspflicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auszeichnungspflicht>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auszeichnung
auszeichnen
Auszehrung
auszehren
auszanken
Auszeichnungsschrift
Auszeit
auszementieren
ausziehbar
ausziehen