Auszubildende, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Auszubildenden · Nominativ Plural: Auszubildende(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Auszubildenden, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Auszubildende.
Aussprache  [ˈaʊ̯sʦuˌbɪldn̩də]
Worttrennung Aus-zu-bil-den-de
formal verwandt mitausbilden
Wortbildung  mit ›Auszubildende‹ als Grundform: Azubi
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Person, die eine berufliche Ausbildung (Lehre¹ (3)) absolviert
Synonym zu Azubi, Lehrling, siehe auch Lehrtochter, Stift²
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ausgelernte Auszubildende
als Akkusativobjekt: Auszubildende einstellen, beschäftigen, übernehmen, weiterbeschäftigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Einstellung, die Übernahme von Auszubildenden; eine Übernahmegarantie, ein Wohnheim für Auszubildende
als Aktivsubjekt: Auszubildende absolvieren, durchlaufen, (er)lernen etw.
Beispiele:
Auszubildende im ersten, zweiten, dritten Lehrjahr, Ausbildungsjahr
In vielen Branchen und Regionen haben die Betriebe Schwierigkeiten, geeignete Auszubildende zu finden. [Der Spiegel, 05.11.2012 (online)]
Jugendliche bis 18 Jahren und Auszubildende sind vom Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde ausgenommen. [Der Standard, 21.12.2014]
Hotellerie und Gastronomie gelten als Knochenjob. […] Ich sprach eine unserer neuen Auszubildenden mit den Worten an »Ganz schön hart, den ganzen Tag zu stehen«. Sie antwortete: »Das […] ist schon okay, aber den ganzen Tag zu lächeln und freundlich zu sein ist wesentlich anstrengender«. [Die Welt, 13.01.2007]
Eine Auszubildende in der Landwirtschaft mußte 80 % ihres Gehalts als Zimmermiete an ihren Lehrherrn zahlen. [Bild, 20.05.2005]
Weiter einigten sich die Delegationen darauf, dass alle Auszubildenden eine Garantie auf Übernahme in feste Anstellungsverhältnisse für ein Jahr erhalten. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.2000]
Auf Verlangen des Auszubildenden sind [im Ausbildungszeugnis] auch Angaben über Führung, Leistung und besondere fachliche Fähigkeiten aufzunehmen. [Berufsbildungsgesetz (BBiG). In: BGBl I. 14. August 1969, S. 6244]
2.
allgemeiner Person, die ausgebildet oder unterrichtet wird
Beispiele:
Standen bisher in solchen Fällen oft Privatkliniken im Verdacht, sind es nun auch öffentliche[…] Häuser, die ihre Lohnsumme lieber in ausgebildete Oberärzte investieren als in Auszubildende frisch ab Staatsexamen. [Neue Zürcher Zeitung, 03.08.2013]
Die Games Academy ist eine private Spezialschule, keine Hochschule, und vergibt auch keine Diplome, sondern Abschlusszertifikate – auch wenn sie ihre Auszubildenden Studenten nennt und ihre Angebote Studiengänge. [Der Spiegel, 06.03.2006 (online)]
Wenn Hochschulen stärker konkurrieren und mit einem festen Budget wirtschaften müssen, dann sollen sie sich im Gegenzug auch selbst ihre »Auszubildenden« aussuchen dürfen. [Welt am Sonntag, 18.03.2001]
Für seinen Geschmack sitzt er viel zu oft auf der Ersatzbank und kommt sich bisweilen vor, als sei er immer noch der Auszubildende, als der er einst zum FC Bayern kam. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.04.2005]
Der bayerische Landtag verabschiedet voraussichtlich am 1. August das »Gesetz zur Sicherung des juristischen Vorbereitungsdienstes«, wonach die Referendare künftig nicht mehr den Status von Beamten auf Widerruf besitzen, sondern Auszubildende im öffentlichen Dienst sind. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.1999]
Zur Ausbildung gehören eine über mindestens 200 Stunden fortgeführte »Lehranalyse« (der Auszubildende ist Patient) sowie mehrere »Kontrollanalysen«, bei denen der angehende Psychotherapeut selbst schon Patienten analysiert, aber den Verlauf der Behandlung wiederholt mit seinem Lehrer durchspricht. [Der Spiegel, 18.12.1967]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Lehrling  ●  Auszubildende  weibl. · Auszubildender  männl. · Lehrmädchen  österr., bayr., veraltet, weibl. · Lehrtochter  schweiz., weibl. · Lernender  schweiz. · Abundzubi  ugs., abwertend, selten · Azubi  ugs., Kurzform · Azubiene  ugs., weibl. · Azubine  ugs., weibl. · Stift  ugs., veraltend
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Auszubildende‹ (berechnet)

Amazonen-werk Bbw Berufsbildungswerk Bildungswerkstatt Gartenamt Grünflächenamt Krankenpflegeschule Lehrjahr Maßschneider-innung Servicebetrieb Taunus-sparkasse Vergütung Zahl absolvieren angehend ausgelernt eingestellt einstellen erlernen ghanaisch kaufmännisch lernen potenziell suchen verdienen weiblich Übernahme übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auszubildende‹.

Zitationshilfe
„Auszubildende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auszubildende>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auszogene
Auszierung
Ausziehtusche
Ausziehtisch
Ausziehplatte
Auszug
Auszugshieb
Auszugsmehl
Auszählung
Auszügler