Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Autoelektrik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Au-to-elek-trik · Au-to-elekt-rik
Wortzerlegung Auto Elektrik
eWDG

Bedeutung

elektrische Einrichtungen des Kraftfahrzeuges
Beispiel:
eine Werkstatt für Autoelektrik

Verwendungsbeispiele für ›Autoelektrik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihnen lasse sich die Autoelektrik analysieren, so dass man Alarmanlagen ausschalten und die Wagen wegfahren kann. [Der Tagesspiegel, 21.12.2003]
Ohnehin gibt es weltweit Überkapazitäten in den Bereichen für elektronische Bauelemente und Zubehör für Autoelektrik. [Die Zeit, 25.07.1975, Nr. 31]
Der Diplom‑Ingenieur ist beim ADAC Experte für Autoelektrik und verantwortlich für die Pannenstatistik. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2004]
Bei Totalausfall der Autoelektrik nach einem Unfall sorgt ein Notstromaggregat, dafür, dass die Warnblinkanlage anspringt und ein Signal ertönt. [Die Welt, 08.04.2000]
In diesem Werk, in der Nähe der Technischen Hochschule, sind die Hauptverwaltung, die Grundlagenforschung und Entwicklung der Autoelektrik sowie der Kondensatorenbau untergebracht. [Die Zeit, 13.03.1964, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Autoelektrik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Autoelektrik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Autoeinbrecher
Autodroschke
Autodrom
Autodigestion
Autodienst
Autoelektriker
Autoerotik
Autoerotismus
Autoersatzteil
Autofabrik