Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Autogramm, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Autogramm(e)s · Nominativ Plural: Autogramme
Aussprache 
Worttrennung Au-to-gramm
Wortzerlegung auto- -gramm
Wortbildung  mit ›Autogramm‹ als Erstglied: Autogrammjäger · Autogrammkarte · Autogrammsammler · Autogrammstunde
eWDG

Bedeutung

eigenhändige Unterschrift (einer bekannten Persönlichkeit)
Beispiele:
einen Schauspieler, Olympiasieger um ein Autogramm bitten
Autogramme sammeln
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Autogramm · Autograph
Autogramm n. ‘eigenhändiger Namenszug’ einer bekannten Persönlichkeit, Neubildung (2. Hälfte 19. Jh.) aus den Kompositionsgliedern griech. Ursprungs auto- und -gramm (s. d.), wörtlich also ‘Selbstgeschriebenes’. Dagegen geht Autograph n. ‘eigenhändiges Schriftstück einer bekannten Persönlichkeit, handschriftliches Original’ auf ein schon in der Antike gebildetes Kompositum zurück. Griech. autógraphos (αὐτόγραφος) ‘eigenhändig geschrieben’, aus griech. autós (αὐτός) ‘selbst, eigen’ (s. auto-) und -graphos (-γραφος) ‘geschrieben’ (s. -graph), und das substantivierte Neutrum autógraphon (αὐτόγραφον) werden als autographus Adj. und autographum n. ins Lat. entlehnt. Ende des 17. Jhs. gelangt Autographum ins Dt., gibt die lat. Endung und Flexion aber erst zu Beginn des 19. Jhs. auf.

Thesaurus

Synonymgruppe
Namenszeichen · Namenszug · Signatur · Signum  ●  Autogramm  auch figurativ · Unterschrift  Hauptform · (jemandes) 'Friedrich Wilhelm'  ugs., scherzhaft · (jemandes) 'Kaiser Wilhelm'  ugs., scherzhaft · Incidit  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
(persönliche) Unterschrift (eines Künstlers oder einer anderen Berühmtheit) · Autogramm

Typische Verbindungen zu ›Autogramm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Autogramm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Autogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun hatten wir ein Autogramm, von dem wir wissen, dass das nicht gestempelt ist. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Doch jetzt steht die elfjährige Emma erst mal um ein Autogramm an. [Die Zeit, 30.07.2013, Nr. 31]
Sie signierte eine halbe Stunde lang Autogramme für die rund 6000 Fans, die von überall aus der Welt angereist waren. [Die Zeit, 15.11.2012 (online)]
Ihr sitzt auf der Couch hinter eurer Tastatur und das nächste Mal fragt ihr wieder nach einem Autogramm. [Die Zeit, 02.07.2011 (online)]
Niemand glaubt ihm, man bittet ihn um Autogramme oder ein Bild, wenn man ihn schon sehr braucht und sich dankbar erweisen möchte. [Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 6199]
Zitationshilfe
„Autogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Autogramm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Autografensammlung
Autografensammler
Autografenhandel
Autograf
Autogiro
Autogrammadresse
Autogrammjäger
Autogrammkarte
Autogrammsammler
Autogrammstunde