Autokolonne

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAu-to-ko-lon-ne
WortzerlegungAutoKolonne
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine endlose, lange Autokolonne fuhr vorbei

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wagen endlos feindlich hupend lang rollen schieben stehend vorbeifahren wälzen überholen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Autokolonne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kilometerlange Autokolonnen fuhren hupend durch die überall grüngelb geschmückte Stadt.
Der Tagesspiegel, 06.07.1998
Wir reihen uns wieder in die fast lautlos dahingleitende Autokolonne ein.
Die Zeit, 10.05.1963, Nr. 19
Drei Tage später rollten einige Autokolonnen über die gefrorene Straße ins Lager.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 184
Jetzt hatten ihm die rücksichtslos fahrenden Autokolonnen eine Ecke seines Gartens eingeebnet.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 441
Als erste Autokolonne fahren 10 britische Fahrzeuge auf der Autobahn von Helmstedt nach Berlin.
o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 24901
Zitationshilfe
„Autokolonne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Autokolonne>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Autökologie
Autokoffer
Autoknacker
Autoklub
autoklavieren
Autokonjunktur
Autokonzern
Autokorrektur
Autokorrelation
Autokorso