Automobilfirma, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Automobilfirma
WorttrennungAu-to-mo-bil-fir-ma
WortzerlegungAutomobilFirma

Typische Verbindungen zu ›Automobilfirma‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

ausländisch französisch gehörend japanisch schwedisch spanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Automobilfirma‹.

Verwendungsbeispiele für ›Automobilfirma‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Automobilfirmen fühlen sich sogar so stark, den Käufer warten zu lassen.
Die Zeit, 22.10.1976, Nr. 44
Erstmals sind auf der neuntägigen Schau alle renommierten deutschen und internationalen Automobilfirmen vertreten.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.1994
Damit liegen wir im Trend, schließlich propagiert selbst eine große deutsche Automobilfirma eine zeitweilige Abstinenz vom eigenen Produkt.
C't, 1991, Nr. 2
Um den vorgeschriebenen Normen gerecht zu werden, haben viele Automobilfirmen bereits Änderungen am Vergaser und an der Zündung vorgenommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Die amerikanische Automobilfirma General Motors schließt einen Kooperationsvertrag mit der deutschen Firma Opel ab; die Amerikaner investieren 30 Mill.
o. A.: 1929. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3734
Zitationshilfe
„Automobilfirma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Automobilfirma>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Automobilfabrik
Automobilclub
Automobilbranche
Automobilbereich
Automobilbauer
Automobilhersteller
Automobilindustrie
Automobilismus
Automobilist
Automobilklub