Automobilismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Automobilismus · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Au-to-mo-bi-lis-mus
Herkunft Latein
Wortzerlegung Automobil-ismus
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet, schweizerisch Kraftfahrwesen
Beispiel:
Welchen Nutzen und welchen Schaden muß man dem Automobilismus für das moderne Leben zumessen? [ A. ZweigElfenbeinfächer29]

Verwendungsbeispiele für ›Automobilismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gefragt sind Konzepte, mit denen, ohne rigorosen Dirigismus, der Automobilismus begrenzt werden kann.
Der Spiegel, 03.04.1989
Es folgten ein Film über Hundezucht mit dem Titel "Des Menschen Freund" und ein Film über den Automobilismus mit dem Titel "Aus eigener Kraft".
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 95
Den Kommunismus möchte er in der DDR durch den Automobilismus abgelöst wissen.
Die Zeit, 30.03.1990, Nr. 14
In Zeiten galoppierender Öl- und Benzinpreise verlangt er ein Bekenntnis zum irrationalen Fahrgenuss, zum puren Automobilismus.
Die Zeit, 13.12.2004, Nr. 50
Der österreichische Automobilismus ist durch die teuere Produktion im Inlande, durch die hohen Automobilsteuern und durch die schlechten Straßen stark im Rückstand geblieben.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1927
Zitationshilfe
„Automobilismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Automobilismus>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Automobilindustrie
Automobilhersteller
Automobilfirma
Automobilfabrik
Automobilclub
Automobilist
Automobilklub
Automobilkonzern
Automobilmarkt
Automobilmechaniker