Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Automobilismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Automobilismus · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Au-to-mo-bi-lis-mus
Wortzerlegung Automobil -ismus
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

veraltet, schweizerisch Kraftfahrwesen
Beispiel:
Welchen Nutzen und welchen Schaden muß man dem Automobilismus für das moderne Leben zumessen? [ A. ZweigElfenbeinfächer29]

Verwendungsbeispiele für ›Automobilismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gefragt sind Konzepte, mit denen, ohne rigorosen Dirigismus, der Automobilismus begrenzt werden kann. [Der Spiegel, 03.04.1989]
Es folgten ein Film über Hundezucht mit dem Titel »Des Menschen Freund« und ein Film über den Automobilismus mit dem Titel »Aus eigener Kraft". [Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 95]
Den Kommunismus möchte er in der DDR durch den Automobilismus abgelöst wissen. [Die Zeit, 30.03.1990, Nr. 14]
Der österreichische Automobilismus ist durch die teuere Produktion im Inlande, durch die hohen Automobilsteuern und durch die schlechten Straßen stark im Rückstand geblieben. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1927]
In Zeiten galoppierender Öl‑ und Benzinpreise verlangt er ein Bekenntnis zum irrationalen Fahrgenuss, zum puren Automobilismus. [Die Zeit, 13.12.2004, Nr. 50]
Zitationshilfe
„Automobilismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Automobilismus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Automobilindustrie
Automobilhersteller
Automobilfirma
Automobilfabrik
Automobilclub
Automobilist
Automobilklub
Automobilkonzern
Automobilmarkt
Automobilmechaniker