Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Autoreisende, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Autoreisenden · Nominativ Plural: Autoreisende(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Autoreisenden, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Autoreisende.
Aussprache 
Worttrennung Au-to-rei-sen-de
Wortzerlegung Auto Reisende

Verwendungsbeispiele für ›Autoreisende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Autoreisende fanden ihre Wagen auf belebten Straßen, am hellichten Tag, aufgebrochen und ausgeräumt. [Die Zeit, 14.01.1980, Nr. 02]
In jedem Fall sollten Autoreisende sich rechtzeitig bei einem Automobilclub über die geltenden Bestimmungen in den jeweiligen Ländern erkundigen. [Die Zeit, 14.06.1991, Nr. 25]
Hier wie dort kann der Autoreisende noch auf persönliche Erkundungsreise gehen. [Die Zeit, 19.10.1962, Nr. 42]
Für Autoreisende empfiehlt sich das Haus auch wegen seiner zentralen Lage als optimale Basisstation. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999]
Rund 1000 Häuser in 15 Zielgebieten stehen Autoreisenden zur Wahl. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1996]
Zitationshilfe
„Autoreisende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Autoreisende>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Autoreise
Autoreifen
Autoradiographie
Autoradiogramm
Autoradiografie
Autoreisezug
Autorenabend
Autorenbild
Autoreneitelkeit
Autorenexemplar