Autorenabend, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAu-to-ren-abend
WortzerlegungAutorAbend
eWDG, 1967

Bedeutung

Abendveranstaltung, auf der ein Schriftsteller aus seinen Werken liest
Beispiele:
einen Autorenabend veranstalten
ein Autorenabend stellt den Kontakt zwischen Schriftsteller und Leser her

Verwendungsbeispiele für ›Autorenabend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beckmann blätterte suchend in seinem Buch und machte es sich bequem, dann begann der letzte Autorenabend dieser Reise.
C't, 1990, Nr. 10
In Paris lesen auf einem Autorenabend junge Dramatiker vor den Exil-Schriftstellern.
o. A.: 1936. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 6990
Dieses sollte geschehen durch Abonnement auf eine Lesemappe bei Buchhändler Kletzke, dem geschätzten Mitglied des Vereins, durch Vortragsabende, Autorenabende und sonstige festliche Veranstaltungen.
Klabund: Kunterbuntergang des Abendlandes. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10449
Selbst bei einem Autorenabend auf der letzten Frankfurter Buchmesse sei seine Anwesenheit nicht gewünscht gewesen.
Die Zeit, 13.11.1992, Nr. 47
Bei einem Autorenabend in der Sezession am 13. März lesen Ernst Hermann Pape, Werner Hirsch und Oskar Schirmer.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 09.03.1920
Zitationshilfe
„Autorenabend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Autorenabend>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Autoreisezug
Autoreisende
Autoreise
Autoreifen
Autoradiographie
Autorenbild
Autoreneitelkeit
Autorenexemplar
Autorenfilm
Autorengruppe