Autoverkehr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Au-to-ver-kehr
Wortzerlegung AutoVerkehr
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
in dieser Straße herrscht lebhafter, reger, starker Autoverkehr
die Regelung des Autoverkehrs

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Autoverkehr · ↗Straßenverkehr
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Autoverkehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Autoverkehr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Autoverkehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für diesen Fall sind bereits erhebliche Beschränkungen des Autoverkehrs vorgesehen.
Der Tagesspiegel, 10.08.2002
Gleichwohl waren zahlreiche Planungen de facto viel zu sehr auf den Autoverkehr fixiert.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.1999
Als neueste Schutzmaßnahme hat man jeden Autoverkehr in unmittelbarer Nähe verboten und will umweltfeindliche Industrien aus der Umgebung umsiedeln.
o. A. [Roe]: Akropolis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Durch verstärkten Ausbau eines leistungsintensiven öffentlichen Nahverkehrsnetzes kann eine vernünftige Einschränkung des flächenaufwendigen privaten Autoverkehrs sinnvoll gefördert werden.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 247
Auch die gewaltige Zunahme des Autoverkehrs in Moskau war symptomatisch für den raschen ökonomischen Aufschwung des Landes.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 177
Zitationshilfe
„Autoverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Autoverkehr>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Autoverkäufer
Autoverkauf
Autoventil
autovegetativ
Autovakzine
Autoverleih
autoverliebt
Autovermieter
Autovermietung
Autoversicherer