Avantgardismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Avantgardismus · Nominativ Plural: Avantgardismen
Aussprache
WorttrennungAvant-gar-dis-mus
WortzerlegungAvantgarde-ismus
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
nur im Singular
Geistesrichtung, Bewegung, die oft kämpferisch für neue, radikale, experimentelle Ideen besonders in Kunst und Politik eintritt; fortschrittliche, visionäre Haltung, Fortschrittlichkeit
Beispiele:
Dieses zwangsläufige Voranschreiten von Kunst bildet noch keine »Avantgarde«. Der sogenannten Bewegung gehörten einst Künstlerinnen und Künstler an, denen die träge Drift der Kunst nach vorn nicht reichte. Dem Fortschritt sollten buchstäblich Flügel versetzt werden. Der Avantgardismus des frühen 20. Jahrhunderts verstand sich als militanter Vortrupp, der im Pakt mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nicht nur den Blick auf die Welt, sondern die Welt selber zu verändern trachtete. [Neue Zürcher Zeitung, 07.11.2016]
Die CSU[…] muss nun um des Vaterlandes willen eine Koalition schmieden, die all das enthalten wird, was ein modernes Deutschland eben so braucht: ökologischer Avantgardismus, größte gesellschaftliche Liberalität, internationale Verantwortung[…]. [Die Zeit, 25.09.2017 (online)]
Als der Bundestag die 62 Millionen für das Bauvorhaben [der ehemaligen Bauakademie] bewilligte, sei schon sehr explizit von einer »Wiedererrichtung« die Rede gewesen, machte Pronold deutlich. Lösungen, die sich weniger auf Schinkels Formen als auf seinen damaligen Avantgardismus beziehen, könnten es unter diesen Vorzeichen in der Tat schwerer haben. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2017]
Von seinen Kollegen aus der Aufbruchphase der Neuen Musik nach 1945 unterschied sich Nono vor allem darin, daß er ein Leben lang politischen und musikalischen Avantgardismus nicht getrennt betrachtete. [Berliner Zeitung, 11.05.1990]
Es ist wahr, der Exzeß ist konventionell geworden. – Die Avantgarde ist schon lange tot. Seit der Pop-Kunst, der letzten großen Erfindung, gibt es keine Erfindung mehr. Die Basis für den Avantgardismus war der Glaube an den Fortschritt. [Die Zeit, 01.06.1979, Nr. 23]
Einst umstrittene Kunstrichtungen wie der Impressionismus, Kubismus, Tachismus oder Pop-art sind längst klassische Richtungen der modernen Malerei. Ja, sogar die Anti-Kunst des Dada ist zur Kunst geworden. Und so werden in einigen Jahren wohl auch Körper- und Aktionskunst ihren Avantgardismus verloren haben und auf breiterer Basis als neue Kunstströmung anerkannt sein. [Die Zeit, 26.03.1976, Nr. 14]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: künstlerischer Avantgardismus
2.
Kunst, Literatur, Architektur (radikale) Neuerung, neue, spektakuläre Erscheinungsform, Entwicklung
Beispiele:
[Carl Einsteins] »Bebuquin oder die Dilettanten des Wunders« […] hat einen melancholischen Touch und einen coolen Helden, der noch heute anrührend wirkt. Rückblickend wird aus »produktiven Missverständnissen« […] nach fast 100 Jahren sein einzigartiger Stellenwert an der kreativen Schnittstelle neuer und neuester Avantgardismen von Literatur und Kunst (Expressionismus, Kubismus, Dadaismus) immer deutlicher: ein radikaler Entwurf, um die »verfluchte Heredität« loszuwerden […]. [Carl Einstein, aufgerufen am 12.04.2019]
Auch das cis-Moll-Quartett op. 131, das, verglichen mit den Opera 130 und 132, noch eher lyrisch und verhalten wirkt, verstört seine Hörer mehrfach: indem es mit einer Fuge beginnt, auf Grund seiner unkonventionellen, siebensätzigen Formanlage, durch klangliche Avantgardismen und nicht zuletzt durch extreme dynamische Kontraste. [Neue Zürcher Zeitung, 19.07.2000]
Wer als Architekturinteressierter demnächst die »Kulturhauptstadt 2003« besucht, dem sei jedenfalls als Kontrastprogramm zu den Grazer Avantgardismen ein Abstecher nach Maria Lankowitz [einem Wallfahrtsort] empfohlen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.04.2000]
Israel ist ein Wechselbad der Extreme. Avantgardismus steht neben uralter Tradition. [Die Zeit, 01.10.1976, Nr. 41]
Die jugendlichen Fans im Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal trauten ihren Ohren nicht, als – nach zahlreichen gewiß nicht zurückhaltenden Darbietungen – am letzten Tag des Treffens der deutschen Jazz-Amateure ausgerechnet das Hans-Buchmann-Quintett alles in den Schatten zu stellen schien, was dort bisher an Avantgardismus vorgeführt worden war. [Der Spiegel, 26.10.1955, Nr. 44]

Typische Verbindungen
computergeneriert

geistig künstlerisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Avantgardismus‹.

Zitationshilfe
„Avantgardismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Avantgardismus>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Avantgardekunst
Avantgarde
Avantageur
Avantage
avancieren
Avantgardist
avantgardistisch
avanti
Avatar
Avatara