Axiom, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Axioms · Nominativ Plural: Axiome
Aussprache
WorttrennungAxi-om
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Axiom‹ als Grundform: ↗Axiomatik · ↗axiomatisch
eWDG, 1967

Bedeutung

als absolut richtig anerkannter Grundsatz, feststehende Wahrheit, die keines Beweises bedarf
Beispiele:
ein moralisches, politisches Axiom
die Axiome der Staatskunst, Lebensweisheit
ein Axiom aufstellen
etw. zum Axiom erheben
etw. wird (für jmdn.) zum Axiom
Philosophie nicht abgeleitete Aussage eines Wissenschaftsbereiches, aus der andere Aussagen deduziert werden
Beispiele:
ein mathematisches Axiom
die Axiome der Logik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Axiom n. ‘Grundsatz, der keines Beweises bedarf bzw. nicht bewiesen werden kann’. Gleichbed. lat. axiōma, griech. axíōma (ἀξίωμα), eigentlich ‘Würde, Geltung, Ansehen’, als philosophischer Begriff im oben genannten Sinne (eigentlich ‘allgemein gewürdigter Grundsatz’) seit Aristoteles, wird Anfang des 17. Jhs. ins Dt. übernommen. Die lat. Endung wird Ende des 18. Jhs. aufgegeben. Es handelt sich um eine Bildung zu griech. axiū́n (ἀξιοῦν) ‘für würdig, wert, angemessen erachten’, das von griech. áxios (ἄξιος) ‘wert, würdig, angemessen’ abgeleitet ist. Dies gehört letztlich im Sinne von ‘wichtig’ wohl zu griech. ágein (ἄγειν) in der Bedeutung ‘wiegen, wägen’, eigentlich ‘treiben, führen, leiten’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Axiom · ↗Erkenntnis · ↗Grundprinzip · ↗Grundsatz · Grundsatz von allgemeiner Geltung · ↗Hauptsatz · ↗Lehrsatz · ↗Leitsatz · ↗Wahrheit  ●  ↗Maxime  geh. · ↗Theorem  fachspr.
Unterbegriffe
  • Drallsatz · Drehimpulssatz
  • Helmholtz-Satz · Helmholtz-Thévenin-Theorem · Thévenin-Theorem
  • Divergenzsatz · Satz von Gauß-Ostrogradski · gaußscher Integralsatz
  • Vier-Farben-Satz · Vier-Farben-Theorem  ●  Vier-Farben-Problem  veraltet · Vier-Farben-Vermutung  veraltet
  • Satz von Stokes · stokesscher Integralsatz
  • Bayestheorem · Satz von Bayes
  • Satz von Baire · bairescher Kategoriensatz
  • Division mit Rest · Divisionsalgorithmus
  • Satz von Lagrange · Vier-Quadrate-Satz
  • Dalton-Gesetz · Daltonsches Gesetz · Gesetz der Partialdrücke
  • Lenz'sche Regel · Lenz'sches Gesetz · Lenzsche Regel · Regel von Lenz
  • Sehnen-Tangenten-Satz · Sekanten-Tangenten-Satz
  • Dritter Hauptsatz der Thermodynamik · Nernst-Theorem · Nernstsche Theorem · Nernstscher Wärmesatz
  • Hauptsatz der Wohlfahrtsökonomik · Wohlfahrtstheorem
  • Nyquist-Shannon-Abtasttheorem · WKS-Abtasttheorem · nyquist-shannonsches Abtasttheorem
  • Satz von Clairaut · Satz von Schwarz · Young-Theorem
  • Babinetsches Prinzip · Babinetsches Theorem
  • Allgemeines Unmöglichkeitstheorem · Allgemeines Unmöglichkeitstheorem nach Arrow · Arrow-Paradoxon · Arrow-Theorem
  • Chintschin-Kolmogorow-Theorem · Wiener-Chintchin-Kriterium · Wiener-Chintschin-Theorem
Synonymgruppe
Annahme · ↗Bedingung · ↗Grundannahme · ↗Grundlage · ↗Grundsatz · ↗Grundvoraussetzung · ↗Grundwahrheit · ↗Kondition · ↗Kriterium · ↗Notwendigkeit · ↗Prämisse · ↗These · ↗Vorannahme · ↗Voraussetzung · ↗Vorbedingung  ●  Axiom  fachspr.
Unterbegriffe
  • Prämisse · ↗Vordersatz
  • Rationalprinzip · Wirtschaftlichkeitsprinzip · Ökonomisches Prinzip
  • kosmologisches Postulat · kosmologisches Prinzip
  • Dedekind-Peano-Axiom · Peano-Axiom · Peano-Postulat
  • Zahlungsbedingung · Zahlungskondition
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschauung Außenpolitik Definition Denken Dogma Geometrie Hypothese Mathematik Mechanik Norm Postulat Theorie Wahrheit ableiten basieren euklidisch formulieren geometrisch grundlegend herleiten ideologisch lauten logisch marxistisch mathematisch metaphysisch newtonsch philosophisch physikalisch schlicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Axiom‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wahl der Axiome ist frei, aber nicht jede Wahl ist gut.
Die Zeit, 12.03.2008, Nr. 12
Nur war es unmöglich, aus dieser Betrachtungsweise so etwas wie ein Axiom zu machen.
Tucholsky, Kurt: Dichtung. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924]
Es gilt fast jedem Polen als Axiom, für die Wiederherstellung des Königreichs Polen zu wirken.
Friedländer, Hugo: Prozeß wegen Landesverrats. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 15647
Grundlegend ist das marxistisch-leninistische Axiom der Einheit von Theorie und Praxis.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20852
Diese Axiome stellen auf das technische Wissen ab, nicht auf die praktische Realisierbarkeit.
Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, Tübingen: Mohr 1969 [1961], S. 161
Zitationshilfe
„Axiom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Axiom>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
axiologisch
Axiologie
Axinit
Axillarknospe
axillar
Axiomatik
axiomatisch
axiomatisieren
Axiomensystem
Axiometer