b, das

Alternative SchreibungB
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: b · Nominativ Plural: b
Nebenform umgangssprachlich b, B · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: b, B · Nominativ Plural: bs, Bs
Wortbildung mit ›b‹ als Erstglied: ↗B-Dur · ↗B-Klarinette · ↗B-Plan · ↗B-Säule · ↗b-Moll
 ·  mit ›b‹ als Letztglied: ↗Doppel-b
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
der Laut B; der zweite Buchstabe des Alphabets
Beispiele:
ein kleines, großes B
ein anlautendes B
sprichwörtlichwer A sagt, muss auch B sagen (= wer etwas anfängt, muss es fortsetzen und die Folgen tragen)
2.
Musik
a)
Tonbezeichnung
Beispiel:
das B klang unrein
b)
Zeichen zur Erniedrigung eines Tones um einen Halbton
Beispiele:
ein B war vorgezeichnet
das Stück steht in B (= ist in B-Dur notiert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frankreich gewann damit alle drei Spiele in der Gruppe B.
Die Zeit, 03.01.2014 (online)
Der qualifizierte Ausbau der B 19 sei die bessere Lösung.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.1999
Hier schließt man von der Wirkung (B) auf die Ursache (A).
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 302
Nummer 34 fällt in die Gruppe B und Nummer 48 in Gruppe E.
o. A.: Einhunderteinunddreißigster Tag. Donnerstag, 16. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25441
Nur hat sich jetzt zwischen B und A die Bank geschoben.
Schneider, Erich: Theorie des Wirtschaftskreislaufes, Tübingen: Mohr 1965 [1947], S. 30
Zitationshilfe
„b“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/b>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Azymon
Azymit
azyklisch
azygisch
Azygie
B-Dur
B-Jugend
B-Klarinette
b-Moll
B-Movie