Bäckerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bäckerin · Nominativ Plural: Bäckerinnen
Aussprache [ˈbɛkəʀɪn]
Worttrennung Bä-cke-rin
Wortzerlegung Bäcker-in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Bäcker
Beispiele:
Für diese lebensgroße Torte von Prinz Harry[…] und Meghan Markle[…] benötigte Bäckerin Lara M[…] über 250 Stunden, 300 Eier und 50 Kilo Zuckerguss. Sie wird auf einer Backmesse im englischen Birmingham präsentiert[…]. [Welt am Sonntag, 04.11.2018]
Sabine K[…] arbeitet am liebsten in der Nacht. Da kann sich die Bäckerin ihren Broten und den Handsemmeln widmen. [Der Standard, 31.07.2014]
Da wäre etwa Emma, die Bäckerin, die sich einfach so um Mitternacht in ihre Backstube auf den Hügeln der Insel stellte und stundenlang Brot sowie Pizza mit Olivenöl und Rosmarin buk[…]. [Der Spiegel, 17.01.2012 (online)]
Alles hat sie daran gesetzt, die Bäckerin des Dorfes zu werden, und ihre Brote waren Kunststücke ihres Handwerks[…]. [Berliner Zeitung, 07.02.1975]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bäckerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bäckerin‹.

Zitationshilfe
„Bäckerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A4ckerin>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bäckerhandwerk
Bäckergewerbe
Bäckergeselle
Bäckerfachschule
Bäckereigewerbe
Bäckerinnung
Bäckerjunge
Bäckerladen
Bäckerlehrling
Bäckermeister