Bäderbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bäderbetrieb(e)s · Nominativ Plural: Bäderbetriebe
WorttrennungBä-der-be-trieb
WortzerlegungBadBetrieb
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Einrichtung, die Badeanstalten o. Ä. betreibt
Grammatik: meist im Plural
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: Fachangestellte, Zuschüsse für Bäderbetriebe
Beispiele:
Die Bäderbetriebe hatten neun ihrer 27 Frei- und Sommerbäder verpachtet, um die finanziellen Risiken zu reduzieren. [Die Welt, 04.06.2005]
Zudem legten Mitarbeiter von Kitas und Kliniken, von Stadtreinigung, öffentlichem Nahverkehr, Wasser- und Bäderbetrieben zeitweise die Arbeit nieder. [Süddeutsche Zeitung, 10.04.2018]
In Wahrheit heißt der Bademeister nämlich »Fachangestellter für Bäderbetriebe«, das klingt nur nicht so gut. [Die Zeit, 25.07.2016 (online)]
Auf Beschluß des Abgeordnetenhauses hat zum 1. Januar der Berliner Bäderbetrieb alle Saunaeinrichtungen in Schwimmhallen übernommen. [Berliner Zeitung, 04.01.1996]
2.
das Betreiben einer oder mehrerer Badeanstalten; laufende Arbeit und Aktivität in einer Badeanstalt
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Die 39-Jährige leitet den Bäderbetrieb im Stadtbad Berlin-Schöneberg[…]. [Berliner Zeitung, 29.04.2000]
Zum Volkshaus gehörte von Beginn an der Bäderbetrieb, der ein grosses Bedürfnis abdeckte. 1905 hatten erst 7150 von 38000 Zürcher Wohnungen ein Bad, und in Aussersihl gab es in den meisten Wohnungen nicht einmal fliessendes Wasser. Ein halbstündiges Bad kostete 40 Rappen, für 10 Rappen durfte 20 Minuten lang geduscht werden. Bis weit in die sechziger Jahre hinein hielt man an den Bädern fest, dann wurden sie mit einer Sauna ergänzt. [Neue Zürcher Zeitung, 02.10.2010]
Die dortige Liegenschaft ist von der Stadt Wien zum Zweck des Bäderbetriebes gepachtet. [Der Standard, 29.05.2008]
Zu den neuen Pächtern gehört unter anderen der Betreiber der Gastronomie in den Strandbädern Tegel und Lübars, der auch den Bäderbetrieb übernehmen will. [Berliner Zeitung, 11.04.2002]
Der Kur- und Bäderbetrieb in Bad Kohlgrub (Oberbayern) wird auch während der Passionsspielzeit im benachbarten Oberammergau im vollen Umfang aufrechterhalten [die Kureinrichtungen und Bäder werden nicht vorübergehend geschlossen]. [Die Zeit, 06.04.1950, Nr. 14]

Typische Verbindungen zu ›Bäderbetrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bäderbetrieb‹.

Zitationshilfe
„Bäderbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A4derbetrieb>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baderaum
Bader
Badepuppe
Badepublikum
Badeprospekt
Bäderdienst
Badereise
Bäderführer
Bäderkarte
Bäderzeitung