Bähnlein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBähn-lein (computergeneriert)
WortzerlegungBahn-lein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schob das Bähnlein hin und her, und dabei klang das Rollen der Räder so gedämpft, daß man hätte meinen können, sie liefen auf Samt.
Krüss, James: Mein Urgroßvater und ich, Hamburg: Oetinger 1959, S. 220
Nach einer runden dreiviertel Stunde fährt das Bähnlein in Göhren ein, dem größten Ort auf der Halbinsel Mönchgut.
Der Tagesspiegel, 23.06.2002
Wenn sich das Bähnlein bewährt, könnten die Schienen niveaugleich auf Dauer im Pflaster des Westufers verlegt werden.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1996
Weniger für die Besucher als für die Einheimischen wurden die Bähnlein gebaut, halb Straßenbahn, halb Seilbahn.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.2003
Zitationshilfe
„Bähnlein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bähnlein>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bähnle
Bahnlänge
bahnlagernd
Bahnkunde
Bahnkreuzung
Bahnlinie
bahnlos
Bahnmanöver
Bahnmeister
Bahnmeisterei