Bänkelsang

WorttrennungBän-kel-sang
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

das Singen von Bänkelliedern (als Kunstform, Darbietungsform)

Typische Verbindungen zu ›Bänkelsang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bänkelsang‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bänkelsang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Barock reiht er Bildvisionen aneinander; dann wieder kommt er im Bänkelsang daher.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1996
Und auch der Thrill und die Belehrung des schrecklich-schönen Bänkelsangs liegen ihm so fern wie jedem ernst zu nehmenden Schreiber heute.
Die Zeit, 29.11.2007, Nr. 48
Wenn man nicht dieselben eingehenden Belege verlangt, gibt es aber noch sehr viel mehr solche Beispiele, vor allem beim Volkslied und beim Bänkelsang.
Scheidt, Walter: Kulturbiologie, Jena: Fischer 1930, S. 61
Gerade für diese Wechselbeziehungen zwischen Bänkelsang und Dichtung enthält die Ausstellung aufschlußreiche Belege.
Die Zeit, 27.06.1975, Nr. 27
Häufig besaßen früher Geschichten, Fabeln, selbst Schwänke eine Schlußmoral, auch im Bänkelsang war dies die gewöhnliche Zusammenfassung, die Warnung vor falschem Verhalten.
Röhrich, Lutz: Moral. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 4122
Zitationshilfe
„Bänkelsang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A4nkelsang>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bänkellied
Bänkelgesang
Bankeinlage
Bankeinbruch
Bankdiskont
Bänkelsänger
bänkelsängerisch
Bankemission
Bankenaufsicht
Bankenausschuss