Bärenführer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBä-ren-füh-rer
WortzerlegungBärFührer
eWDG, 1967

Bedeutung

Mann, der einen dressierten Bären vorführt
siehe auch führen (1 a)
salopp, scherzhaft, übertragen Fremdenführer

Verwendungsbeispiele für ›Bärenführer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am 16. September macht Bundestagspräsident Wolfgang Thierse den Bärenführer durch "seinen" Prenzlauer Berg.
Der Tagesspiegel, 31.08.2000
Ich durfte also den Bärenführer für eine junge deutsche Dame abgeben, die sich Budapest bei Nacht ansehen wollte!
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 17
Seine Bärenführer sorgen dafür, daß er die hübsche Künstlerstadt nicht verpaßt und sich mit weiteren Andenken eindeckt.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1995
In den mittelalterlichen Quellen werden sonst noch einzelne russische Siedler, Bärenführer und Musiker erwähnt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 370
Auch ein Bärenführer mit Affen erschien gar nicht selten, einmal auch ein Bergmann mit dem vielbewunderten Modell eines Bergwerks.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7519
Zitationshilfe
„Bärenführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A4renf%C3%BChrer>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bärenfellmütze
Bärenfell
Bärenfang
Bärendreck
Bärendienst
Bärengesundheit
Bärengrotte
Bärengruppe
bärenhaft
Bärenhatz