Bärenfell, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBä-ren-fell
WortzerlegungBärFell
Wortbildung mit ›Bärenfell‹ als Erstglied: ↗Bärenfellmütze
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
vor dem Kamin lag ein Bärenfell

Typische Verbindungen zu ›Bärenfell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bärenfell‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bärenfell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Mädchen versteckt sich seit seiner Vergewaltigung hinter einem Bärenfell.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Aber tatsächlich liegt vor den wenigsten aller Kamine ein Bärenfell.
Der Tagesspiegel, 30.11.2003
Doch dahinter verbirgt sich nur ein grinsender Bob, verkleidet mit einem Bärenfell.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.1998
Bis hierher ist jetzt der zarte Naphtalin-Duft vom Bärenfell zu spüren.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 284
Unter den Ästen der Esche lag Ludwig auf dem Bärenfell und träumte von germanischer Manneskraft und germanischer Frauenehre.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Zitationshilfe
„Bärenfell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A4renfell>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bärenfang
Bärendreck
Bärendienst
Bärendecke
Bärenbeißer
Bärenfellmütze
Bärenführer
Bärengesundheit
Bärengrotte
Bärengruppe