Bärenklau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBä-ren-klau
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Kraut oder Strauch mit großen, gespaltenen Blättern, Dornen in den Blattachseln und weißen, blassvioletten oder bläulichen Blüten
  meist Steppen- und Wüstenpflanze   Akanthus
2.
(in vielen Arten auf Wiesen und an Rainen vorkommendes) kräftiges, Stauden bildendes Doldengewächs

Thesaurus

Synonymgruppe
Akanthus · Bärenklau · Herkuleskraut · Herkulesstaude  ●  Russenkraut  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiel für ›Bärenklau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

City - Der dunkelhäutige Mann mit der Bärenklaue an der Halskette - zwei Frauen hat er an einem Tag frühmorgens vergewaltigt.
Bild, 15.04.2004
Zitationshilfe
„Bärenklau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A4renklau>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bärenkerl
Bärenkälte
Bärenjagd
Bärenhunger
Bärenhöhle
Bärenkraft
Bärenlauch
Bärenmarkt
bärenmäßig
Bärenmütze