Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bärennatur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bä-ren-na-tur
Wortzerlegung bären- Natur
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sehr stabile, robuste, widerstandsfähige körperliche Verfassung

Verwendungsbeispiele für ›Bärennatur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ronny Wellers Bärennatur überwand alles anscheinend unbeschadet, wieder und wieder stand er auf und triumphierte über die Erdenschwere. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1999]
An der Bärennatur des Gastgebers Göran Persson perlte zum Abschluss des ersten Europa‑Gipfels in Schweden jegliche Kritik an der aufwändigen, aber ergebnisarmen Veranstaltung ab. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.2001]
Zoo‑ und Zirkusbären, die seine Bärennatur bezeugen sollen, verleugnen den Artgenossen. [Die Zeit, 18.06.1976, Nr. 26]
Dank seiner Bärennatur überlebte Stromer nach wochenlanger Krankheit, Melis schaffte es nicht und starb am 26. Dezember 1973 . [Süddeutsche Zeitung, 30.05.2003]
Zitationshilfe
„Bärennatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A4rennatur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bärenmütze
Bärenmarkt
Bärenlauch
Bärenkälte
Bärenkraft
Bärenrobbe
Bärenruhe
Bärenschinken
Bärenschlaf
Bärenstimme