Bäuchlein

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBäuch-lein (computergeneriert)
WortzerlegungBauch-lein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du darfst gerne ein Bäuchlein haben, damit ich schön kuscheln kann.
Bild, 21.03.2006
Vom »erkälteten Bäuchlein« bis zu den schön weißen Zähnen - der Kaffee war für alles gut.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 266
Dieses Jahrzehnt des Rausches hat Laarmann schließlich zu seinem netten dionysischen Bäuchlein verholfen, von dem er zehren kann.
Die Zeit, 27.03.2000, Nr. 13
In einem utopischen Endzustand sollte es also allen so gutgehen wie uns mit unseren fetten Bäuchlein.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1997
Er, ein Jahr älter, ab und an noch Schauspieler, kaschiert das Bäuchlein mit einem schwarzen Anzug.
Die Welt, 07.04.1999
Zitationshilfe
„Bäuchlein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bäuchlein>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauchlappen
Bauchlandung
Bauchlage
Bauchladen
Bauchknurren
bäuchlings
Bauchmensch
Bauchmuskel
Bauchmuskulatur
Bauchnabel