Bébé, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bébés · Nominativ Plural: Bébés
Aussprache  [beˈbeː]
Worttrennung Bé-bé
Herkunft aus gleichbedeutend bébéfrz
eWDG und ZDL

Bedeutung

CH Säugling, BabyWDG
Beispiele:
So war es auch gestern Sonntag wieder, als Hunderte von Kindern, vom einjährigen Bébé bis zum Teenager, den grossen Auftritt am Kinderumzug feierten. [Luzerner Zeitung, 20.02.2012]
Ich nenne es […] nicht Mäuschen oder Krümel, es ist einfach unser Bébé. [Tamtam um Kindernamen: Warum eigentlich?, 29.08.2019, aufgerufen am 31.08.2020]
Heute winkt mich Isa, die junge Mutter mit dem ganz kleinen Bébé im Tragtuch, zu sich, und ich freue mich über dieses Zeichen des Vertrauens. [Marokko – Unterwegs mit der Nomadenfamilie, 13.09.2015, aufgerufen am 01.09.2020]
Im Innern des Gebäudes halten sich an diesem herbstlichen Sonntagnachmittag rund 30 Personen auf, Eltern mit Bébés, Jugendliche, Greise. [Neue Zürcher Zeitung, 16.12.2011]
Ich habe ein 6 Wochen altes Bébé. [Discus Intervertebralis vs. Nervus Ischiadicus, 21.01.2010, aufgerufen am 01.09.2020]
Immer mehr Schweizer Bébés sind nicht gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft. [Luzerner Zeitung, 30.08.2001]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Bébé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%A9b%C3%A9>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bebbern
Bebauungsvorschlag
Bebauungsplanverfahren
Bebauungsplan
Bebauungsgebiet
beben
Bebengebiet
Bebenherd
Bebenstärke
bebildern