Böhme, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBöh-me (computergeneriert)
GrundformBöhmen
Wortbildung mit ›Böhme‹ als Erstglied: ↗Böhmin  ·  mit ›Böhme‹ als Letztglied: ↗Deutschböhme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ackermann Besetzung Bluse Deutsche Einmarsch Errichtung Franke König Mähre Mähren-Schlesien Mährer Pole Protektor Protektorat Reichsprotektor Reichsprotektorat Sand Schlesien Staatsminister Tscheche Ziege einbrechen ernennen geboren gebürtig habsburgisch nördlich südlich tschechisch Österreicher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Böhme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Böhme vertröstet den Mann, der einer seiner besten Kunden werden soll.
Der Tagesspiegel, 14.06.2004
Was Frauen über den Fall Böhme denken "Eine starke Frau!
Bild, 01.06.2001
Von Böhmen aus umfaßte es bereits Völker an der unteren Elbe.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 9277
Als ein zweites Heer des Böhmen sie überraschte, wurden sie vernichtend geschlagen.
Nitschke, August: Frühe christliche Reiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7192
In Prag faßt sie erstmals 1749 Fuß, ohne daß sie sich in Böhmen gehalten hätte.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 1021
Zitationshilfe
„Böhme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Böhme>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bohlenweg
Bohlenwand
Bohlentor
Bohlendach
Bohlenbrücke
Böhmen
Böhmin
böhmisch
Bohne
Bohnenblatt