Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bölkstoff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Bölk-stoff
Wortzerlegung bölken Stoff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders norddeutsch, umgangssprachlich Bier

Thesaurus

Synonymgruppe
Bier  ●  Ballerbrühe  derb, salopp, abwertend · Bölkstoff  ugs., salopp, norddeutsch · Flüssigbrot  ugs., scherzhaft · Gerstenkaltgetränk  ugs. · Gerstenkaltschale  ugs., ironisch, fig. · Gerstensaft  ugs. · Hopfen und Malz  ugs. · Hopfenkaltschale  ugs., ironisch, fig. · Hopfentee  ugs., ironisch, fig. · Krawallbrause  ugs., fig. · Maurerbrause  derb, fig.
Oberbegriffe
  • Teufel Alkohol · alkoholhaltiges Getränk  ●  Alkoholika  Plural · alkoholisches Getränk  Hauptform · Alk  ugs., salopp · Alkohol  ugs. · Seelentröster  ugs., fig.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Bölkstoff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sich das angucken will, sollte vorher vielleicht lieber ein paar Buddeln Bölkstoff köpfen. [Bild, 17.07.2003]
Er fährt protzige Motorräder und würde für Bölkstoff (Bier) fast alles tun. [Der Tagesspiegel, 05.12.2003]
Seine Leidenschaften sind Biertrinken (Bölkstoff) und mit allem was knattert, kesselt und rast, über die Straßen zu brettern. [konkret, 1996]
Damit solche Versuche überflüssig bleiben, haben wir ja auch unseren Werner, den Bölkstoff saufenden Proleten. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.1997]
Und auch Produzent Bernd Eichinger zeigte sich assimiliert mit einer Dose "Bölkstoff" in der Hand. [Der Tagesspiegel, 16.09.1999]
Zitationshilfe
„Bölkstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%B6lkstoff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bölimann
Bölimaa
Böigkeit
Böhmin
Böhmen
Bölkwasser
Bölle
Böller
Böllerknall
Böllerschuss