Bücherverbrennung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bücherverbrennung · Nominativ Plural: Bücherverbrennungen
Nebenform Buchverbrennung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buchverbrennung · Nominativ Plural: Buchverbrennungen
Aussprache [ˈbyːçɐfɛɐ̯ˌbʀɛnʊŋ] · [ˈbuːχfɛɐ̯ˌbʀɛnʊŋ]
WorttrennungBü-cher-ver-bren-nung ● Buch-ver-bren-nung
WortzerlegungBuchVerbrennung
eWDG, 1967 und ZDL, 2020

Bedeutung

öffentliche Verbrennung (1) von Büchern (1) aus politischen oder religiösen Gründen, um deren Verbreitung und Wirkung zu unterbinden oder zu verringern
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die nazistischen, nationalsozialistischen Bücherverbrennungen; eine inszenierte, organisierte, geplante, öffentliche Bücherverbrennung
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Mahnmal, Denkmal für die, zur Bücherverbrennung; an die Bücherverbrennung erinnern
Beispiele:
Ein tiefer Einschnitt war der 10. Mai 1933, der Tag der Bücherverbrennung in vielen Städten [Hitlerdeutschlands]. [Welt am Sonntag, 26.08.2018, Nr. 34]
Die Novemberpogrome von 1938 hatten auch die Konfektionäre zum Ziel. Junge Männer in Arbeitskleidung und Uniformierte stürmten die Textilunternehmen, warfen Stoffballen, Kleider, Pelze aus den Fenstern und verbrannten sie auf dem Hausvogteiplatz. Anders als die Bücherverbrennung wird an diese Tat, obwohl nicht minder symbolträchtig, kaum erinnert. [Welt am Sonntag, 28.10.2018, Nr. 43]
Mitglieder der Kirche Dove World Outreach Center, in der die geschmacklose Inszenierung eines Koran-Tribunals inklusive Buchverbrennung stattgefunden hatte, fürchten nun um ihr Leben. [Spiegel, 02.04.2011 (online)]
1953 erschien »Fahrenheit 451«, eine düstere Parabel über Gedankenzensur und Buchverbrennung in einem Staat, der sich zu Tode amüsiert. [Der Tagesspiegel, 21.08.2000]
symbolische Handlungen, die etwas Finsteres […] an sich haben, wie Bücherverbrennungen und anderes [Th. MannFaustus6,52]Quelle: WDG, 1967

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bücherverbrennung  ●  ↗Autodafé  geh., selten

Typische Verbindungen zu ›Bücherverbrennung‹, ›Buchverbrennung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bücherverbrennung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bücherverbrennung‹, ›Buchverbrennung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So steht am Beginn der bürgerlichen Literatur eine wenn auch nur erfundene Bücherverbrennung.
konkret, 1985
Die Verfolgung beginnt natürlich nicht erst in der Nacht der Bücherverbrennungen; die setzt nur das weithin sichtbare Zeichen.
Die Zeit, 06.05.1983, Nr. 19
Nun soll ich Sonntag in 8 Tagen zum »Tag der Bücherverbrennung« sprechen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 364
Während die Bücherverbrennung schon eingeleitet wird, bringen die Protestanten ihre Bücher bei Riedinger in Sicherheit.
Fath, Rolf: Werke - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 17667
Der Boykott war natürlich eine scheußliche Sache, auch die Bücherverbrennung.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 319
Zitationshilfe
„Bücherverbrennung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCcherverbrennung>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bücherverbot
Büchertisch
Büchertasche
Bücherstütze
Bücherstube
Bücherverkauf
Bücherversand
Bücherverzeichnis
Bücherwand
Bücherweisheit