Büchsenfleisch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBüch-sen-fleisch
WortzerlegungBüchse1Fleisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Konservenfleisch

Verwendungsbeispiele für ›Büchsenfleisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das amerikanische Büchsenfleisch esse ich; die Ideologien, die es begleiten, lasse ich auf dem Teller.
Die Zeit, 10.08.1950, Nr. 32
Es war ein großer Fehler unserer Wirtschaftspolitik, die Einfuhr des amerikanischen und australischen Büchsenfleisches zu verbieten.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1904
Ein Gewehr kostet zwei Mark, ein Zentner Büchsenfleisch 10 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.1999
Diese Leute umringten uns, während wir uns unter hastigen Zurufen an dem gefährlichen Ort sammelten, und beluden uns mit Brot, Tabak und Büchsenfleisch.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 92
Im Gruben-Stück proben Bergarbeiter den Aufstand gegen Bonzen und Büchsenfleisch.
Die Welt, 18.09.2004
Zitationshilfe
„Büchsenfleisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCchsenfleisch>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchsendung
Büchsendeckel
Buchseite
Buchse
Buchschuld
Büchsenfrucht
Büchsengemüse
Büchsenknall
Büchsenkugel
Büchsenlauf