Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Büffeljagd, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Büf-fel-jagd
Wortzerlegung Büffel Jagd

Verwendungsbeispiele für ›Büffeljagd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später organisierte sogar die Regierung Büffeljagden, nur um den Prärieindianern die Lebensgrundlage zu entziehen und sie zu vertreiben. [Die Welt, 08.10.2005]
Witali Klitschko gab zwar zu, dass auch er gern mal auf Büffeljagd gegangen wäre. [Die Welt, 18.03.2002]
Die Büffeljagd erscheint nicht weniger brutal als der Krieg, alsbald stehen sich vier unversöhnliche Feinde mitsamt ihren unvereinbaren Lebensentwürfen gegenüber. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.2004]
Eine Bundesrichterin in Santa Fe erließ am Freitag ein vorläufiges Verbot für die Büffeljagd, die am Wochenende auf einem Militärstützpunkt stattfinden sollte. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.1996]
Nach Ausrottung der Indianer konnte die Prärie durch den Pflug der Siedler zehnmal mehr Menschen ernähren als vorher durch die Büffeljagd der Nomaden. [Die Zeit, 17.04.1992, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Büffeljagd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCffeljagd>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Büffelhorn
Büffelherde
Büffelhaut
Büffelfell
Büffelei
Büffelleder
Büffetaufsatz
Büffetdame
Büffetfräulein
Büffettochter