Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Bühne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bühne · Nominativ Plural: Bühnen
Aussprache
WorttrennungBüh-ne
Wortbildung mit ›Bühne‹ als Erstglied: ↗Bühnenanweisung · ↗Bühnenarbeiter · ↗Bühnenatmosphäre · ↗Bühnenausrüstung · ↗Bühnenaussprache · ↗Bühnenausstatter · ↗Bühnenausstattung · ↗Bühnenautor · ↗Bühnenbearbeitung · ↗Bühnenbeleuchtung · ↗Bühnenbild · ↗Bühnenbildner · ↗Bühnenboden · ↗Bühnendebüt · ↗Bühnendekorateur · ↗Bühnendekoration · ↗Bühnendichter · ↗Bühnendrama · ↗Bühneneingang · ↗Bühnenerfahrung · ↗Bühnenerfolg · ↗Bühnenfachmann · ↗Bühnenfassung · ↗Bühnenform · ↗Bühnengeräusch · ↗Bühnengeschehen · ↗Bühnengestalt · ↗Bühnenhase · ↗Bühnenhaus · ↗Bühneninszenierung · ↗Bühnenkünstler · ↗Bühnenleiter · ↗Bühnenloge · ↗Bühnenmeister · ↗Bühnenmusik · ↗Bühnenpersonal · ↗Bühnenpraxis · ↗Bühnenprogramm · ↗Bühnenrampe · ↗Bühnenraum · ↗Bühnenreife · ↗Bühnenschaffende · ↗Bühnenshow · ↗Bühnensprache · ↗Bühnenstück · ↗Bühnenszene · ↗Bühnenwerk · ↗Bühnenwirksamkeit · ↗Bühnenwirkung · ↗bühnenfähig · ↗bühnengerecht · ↗bühnenmäßig · ↗bühnenreif · ↗bühnentechnisch · ↗bühnenwirksam
 ·  mit ›Bühne‹ als Letztglied: ↗Arbeitsbühne · ↗Bauernbühne · ↗Beschickungsbühne · ↗Bretterbühne · ↗Doppelstockbühne · ↗Drehbühne · ↗Experimentierbühne · ↗Freilichtbühne · ↗Gichtbühne · ↗Handpuppenbühne · ↗Hauptbühne · ↗Hebebühne · ↗Hinterbühne · ↗Illusionsbühne · ↗Kinderbühne · ↗Kleinkunstbühne · ↗Konzertbühne · ↗Kranbühne · ↗Landesbühne · ↗Liebhaberbühne · ↗Musikbühne · ↗Nebenbühne · ↗Ofenbühne · ↗Opernbühne · ↗Perspektivbühne · ↗Pressebühne · ↗Probebühne · ↗Provinzbühne · ↗Puppenbühne · ↗Rednerbühne · ↗Schachtbühne · ↗Schaubühne · ↗Schauspielbühne · ↗Schwenkbühne · ↗Seitenbühne · ↗Senkbühne · ↗Simultanbühne · ↗Sprechbühne · ↗Studentenbühne · ↗Theaterbühne · ↗Varietébühne · ↗Verladebühne · ↗Verteilerbühne · ↗Volksbühne · ↗Vorstadtbühne · ↗Waldbühne · ↗Wanderbühne · ↗Weltbühne · ↗Werkstattbühne
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
erhöhte Plattform im Theater, die als Schauplatz für Aufführungen dient
Beispiele:
eine große, kleine, breite, tiefe, versenkbare Bühne
auf die Bühne treten
der Schauspieler erhielt Beifall auf offener Bühne (= während des Spiels)
Kulissenwechsel auf offener Bühne
Bühne frei! (= Bühne für den Spielbeginn frei machen!)
bildlich
Beispiele:
ein Stück auf die Bühne bringen (= zur Aufführung bringen)
das Stück ging erfolgreich über die Bühne (= wurde erfolgreich gespielt)
gehoben Schauplatz
Beispiele:
die Bühne des Lebens, des politischen Geschehens
von der politischen Bühne abtreten, verschwinden
gehoben, verhüllend von der Bühne des Lebens abtreten (= sterben)
2.
übertragen Theater
Beispiele:
die Stadt M hat nur eine kleine Bühne
die Spielzeit beginnt an den Städtischen Bühnen am ersten September
er hat als Intendant lange Zeit für die Bühne gewirkt
sie ging schon als junges Mädchen zur Bühne (= wurde Schauspielerin)
der bekannte Schauspieler hat sich von der Bühne zurückgezogen
das Stück hat sich die Bühne erobert
3.
Dinge, die einer Bühne äußerlich ähnlich sind
a)
hölzerne Plattform
Beispiele:
eine Bühne errichten
eine Bühne für Zuschauer
eine kreisrunde, gedielte Bühne, die ... zum Tanzplatz diente [HeyseIII 3,478]
b)
Bergmannssprache Gerüst aus Kanthölzern oder eisernen Trägern und Bohlen für verschiedene Zwecke
c)
Hüttenwesen Plattform vor metallurgischen Öfen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bühne · Bühnenaussprache
Bühne f. ‘erhöhter Teil des Fußbodens, Podium, Dachboden’; als Ursprungsbedeutung wird ‘Brettergerüst mit waagrechter Fläche’ angenommen. Herkunft ungewiß. Man führt mhd. bün(e) (ein Fem. der īn-Klasse), mnd. bȫne, nl. beun ‘lose Planken über dem Fußboden’ auf germ. *bunī ‘Erhöhung des Fußbodens durch Bretter, Decke eines Gemachs, Latte’ zurück, das mit altem Dentalausfall für ie. *bhu(dh)niā- stehe, gestützt durch aengl. bytme, byþme, bytne ‘Schiffsboden, Kiel’, und vermutet Verwandtschaft mit ↗Boden (s. d.). Bühne ‘Theaterspielplatz’ (18. Jh.) ist verkürzt aus Schaubühne (Lessing). Bühnenaussprache f. als verbindlich geltende, festgelegte Aussprache des Dt. (1898 Siebs).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bühne · ↗Podium · ↗Szene
Assoziationen
Architektur
Synonymgruppe
Dachboden · ↗Dachkammer · ↗Dachstube  ●  ↗Balken  ugs., westfälisch · ↗Boden  ugs., niederrheinisch, ostdeutsch, norddeutsch · Bühne  ugs., schwäbisch, badisch · ↗Estrich  ugs., schweiz. · ↗Speicher  ugs. · ↗Söller  ugs., veraltet, niederrheinisch · ↗Unterdach  ugs., südtirolerisch, walliserisch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Heim  ●  ↗Haus  Hauptform · ↗Behausung  ugs. · ↗Bude  ugs. · ↗Hütte  ugs.
  • Dachgeschossausbau  ●  Dachbodenausbau  österr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftritt Geschehen Kostüm Oper Publikum Schauspieler Schauspielhaus Theater Zuschauerraum abtreten betreten bringen deutschsprachig gehen groß international klein leer offen politisch singen springen stehen städtisch stürmen tanzen treten verlassen verschwinden verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bühne‹.

Zitationshilfe
„Bühne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bühne>, abgerufen am 20.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buhmann
Buhlschaft
buhlerisch
Buhlerin
Buhlerei
Bühnenanweisung
Bühnenarbeiter
Bühnenarchitekt
Bühnenarchitektur
Bühnenatmosphäre