Bühnenwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBüh-nen-werk (computergeneriert)
WortzerlegungBühneWerk
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zur Aufführung auf einer Bühne geeignetes dramatisches, musikalisch-dramatisches oder choreographisches Werk

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den wenigen Bühnenwerken zeigt er sich als ein originelles Talent.
Ferchault, Guy: Roger-Ducasse. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 26010
Aus Bühnenwerken erhielt er sowieso die Tantiemen, das sogenannte Große Recht.
Die Welt, 14.01.2003
Es folgte eine große Zahl von Bühnenwerken in den von Lully vorgegebenen Gattungen.
Fath, Rolf: Komponisten - R. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 3491
Denn Vivaldi verfuhr bei seinen Bühnenwerken alles andere als schematisch, probierte, experimentierte, änderte seinen eigenen Stil ebenso wie die Textbücher.
Der Tagesspiegel, 30.12.2002
Schriftstellernde Kollegen hatten es gewagt, seine »Genoveva« an den Bühnenwerken Meyerbeers zu messen.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Bühnenwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bühnenwerk>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bühnenvertrieb
Bühnenverein
Bühnenturm
bühnentechnisch
Bühnentechnik
bühnenwirksam
Bühnenwirksamkeit
Bühnenwirkung
Bühnenzauber
Buhruf