Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bürgerbeteiligung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bürgerbeteiligung · Nominativ Plural: Bürgerbeteiligungen
Aussprache  [ˈbʏʁgɐbəˌtaɪ̯lɪgʊŋ]
Worttrennung Bür-ger-be-tei-li-gung
Wortzerlegung Bürger Beteiligung
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Politik (gesetzlich vorgeschriebene) Teilnahme und Mitwirkung der Bürger an politischen Entscheidungen und Planungsprozessen
Kollokationen:
als Genitivattribut: die Formen, Möglichkeiten, im Rahmen der Bürgerbeteiligung
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Bürgerbeteiligung auf Bundesebene, bei Großprojekten
in Koordination: Demokratie, Transparenz und Bürgerbeteiligung
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich für eine Bürgerbeteiligung aussprechen; auf eine Bürgerbeteiligung setzen; die Forderung nach einer Bürgerbeteiligung
als Akkusativobjekt: eine Bürgerbeteiligung fordern
mit Adjektivattribut: breite, direkte, frühzeitige, stärkere Bürgerbeteiligung
Beispiele:
Dabei beteuert die Politik immer wieder, wie wichtig Bürgerbeteiligung ist. Die Menschen sollen sich einbringen, mitdiskutieren, mitentscheiden. [Die Zeit, 28.05.2012]
Auch die fehlende Bürgerbeteiligung war einer der Gründe, warum Münchens Bewerbung für die Winterspiele 2018 scheiterte. [Der Spiegel, 07.11.2013 (online)]
Es [das Verfahren der Mediation] ist eine spezielle Form der Bürgerbeteiligung, bei der Investoren, Anwohner und andere Beteiligte sich möglichst früh und außerhalb der streng formalisierten behördlichen Planungsverfahren unter Leitung eines Vermittlers zusammensetzen; bei der sie ihre Wünsche und Bedenken auf den Tisch legen und gemeinsam nach einer Lösung suchen. [Der Spiegel, 30.10.2010]
Spätestens in das jetzt folgende Planfeststellungsverfahren [für die geplante Stadtautobahn] können Anwohner eingreifen, sei es bei der vorgeschriebenen Bürgerbeteiligung, sei es durch eine Klage. [die tageszeitung, 31.08.1988]
Neue Regeln für das Zusammenspiel staatlicher, kommunaler und privater Planung sind in einer neu zu konstituierenden Kommunalverfassung ebenso zu verankern wie eine stärkere Bürgerbeteiligung. [Die Zeit, 23.08.1974]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bürgerbeteiligung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bürgerbeteiligung‹.

Zitationshilfe
„Bürgerbeteiligung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCrgerbeteiligung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürgerberatung
Bürgerbegehren
Bürgerbefragung
Bürgerbeauftragte
Bürgerbau
Bürgerbewegung
Bürgerblock
Bürgerbündnis
Bürgerbüro
Bürgerdialog