Bürgerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bürgerin · Nominativ Plural: Bürgerinnen
Aussprache [ˈbʏʁgəʀɪn]
Worttrennung Bür-ge-rin
Wortzerlegung Bürger-in1
Wortbildung  mit ›Bürgerin‹ als Letztglied: ↗Ehrenbürgerin · ↗Mitbürgerin · ↗Reichsbürgerin · ↗US-Bürgerin
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Bürger
Beispiele:
Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an Wahlen ist das Herzstück unserer Demokratie. [Bild, 20.09.2017]
Wir wollen die CO2‑Preis‑Einnahmen an die Bürgerinnen und Bürger zu 100 Prozent zurückgeben und die Stromsteuer auf fast null senken, auf 0,1 Cent. [Die Welt, 09.10.2019]
Ich bin Bürgerin der DDR, das steht deutlich in meinem Ausweis. [Neues Deutschland, 20.12.1969]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bürgerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bürgerin‹.

Zitationshilfe
„Bürgerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCrgerin>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürgeridyll
Bürgerideal
Bürgerhaus
Bürgergruppe
Bürgergremium
Bürgerinitiative
Bürgerkomitee
Bürgerkonto
Bürgerkreis
Bürgerkrieg