Bürgernähe

WorttrennungBür-ger-nä-he (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Orientierung an den Bedürfnissen der Bürger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akzeptanz Bemühen Bürokratie Demokratie Durchschaubarkeit Effektivität Effizienz Handlungsfähigkeit Klarheit Kompetenz Mitbestimmung Offenheit Rechtsstaatlichkeit Schlagwort Selbstverwaltung Service Stärkung Subsidiarität Transparenz Verwaltung Wirtschaftlichkeit angestrebt beschworen demonstrieren fehlend gewährleisten mangelnd praktizieren praktiziert verlorengehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bürgernähe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da brauchte dann keine künstliche »Bürgernähe« mehr propagiert zu werden.
Die Zeit, 08.01.2007, Nr. 02
Mit dem Gesetz sei also auch ein Verlust an Bürgernähe verbunden.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000
Wenn es darauf ankommt, wird nicht debattiert, sondern im Bewusstsein größter Bürgernähe gegrölt.
Der Tagesspiegel, 25.03.2004
Entscheidungen müssen dort fallen, wo sie in Bürgernähe am besten zu gestalten sind.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Die Staatsdiener schwören nun auf Bürgernähe, wollen sich freundlicher verhalten und Fehler eingestehen.
o. A. [jeck]: Internal Revenue Service (IRS). In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Bürgernähe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bürgernähe>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bürgernah
Bürgermeisterstelle
Bürgermeisterposten
Bürgermeisterin
Bürgermeisterei
Bürgerpflicht
Bürgerprotest
Bürgerrecht
Bürgerrechtler
Bürgerrechtlerin