Bürgerprotest, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bürgerprotest(e)s · Nominativ Plural: Bürgerproteste
WorttrennungBür-ger-pro-test (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Bürgerprotest · Protest aus der Mitte der Gesellschaft · Protest der Bürger · Widerstand aus der Mitte der Gesellschaft · breite Protestbewegung · breiter Protest
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schließung anhaltend breit formieren heftig massiv organisieren regen scheitern stoppen vehement verhindern wütend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bürgerprotest‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bürgerproteste mag die Regierung überstanden haben, im Parlament ist es recht einsam um sie geworden.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2004
Der Bürgerprotest ist meist punktuell und lokal - und wird von immer mehr Älteren getragen.
Die Zeit, 30.01.2013 (online)
Alles andere wäre für mich ein echter Grund von Bürgerprotest.
Die Welt, 25.04.2005
Das unter Kriegsrecht stehende Polen erlebte den bisher schärfsten Bürgerprotest von zusammen fast einer halben Million Menschen.
Der Spiegel, 10.05.1982
Wegen der massiven und nicht nachlassenden Bürgerproteste gegen die Schließung hatte das Regime das Verbot jedoch zwei Tage später wieder aufgehoben.
o. A. [kög]: Radio B 92. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Bürgerprotest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bürgerprotest>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürgerpflicht
Bürgernähe
bürgernah
Bürgermeisterstelle
Bürgermeisterposten
Bürgerrecht
Bürgerrechtler
Bürgerrechtlerin
Bürgerrechtsbewegung
Bürgerrechtsgruppe