Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bürstenabzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bürstenabzug(e)s · Nominativ Plural: Bürstenabzüge
Aussprache 
Worttrennung Bürs-ten-ab-zug
Wortzerlegung Bürste Abzug
eWDG

Bedeutung

Druckerei erster, für die Durchsicht auf Fehler bestimmter Abzug, Korrekturabzug
Beispiele:
den Bürstenabzug korrigieren
der Bürstenabzug eines Buches

Verwendungsbeispiele für ›Bürstenabzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bürstenabzüge dieses Aufrufs müßten den Betreffenden, die man weiter werben will, zugeschickt werden. [Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8312]
Dazwischen bahnen sich die Redakteure, die ihre druckfeuchten Bürstenabzüge korrigieren, den Weg zum Arbeitsplatz. [Süddeutsche Zeitung, 16.06.2004]
Links ist eine sogenannte "Nudel" zu sehen, auf der die ersten "Bürstenabzüge" vom Schriftsatz zu Korrekturzwecken hergestellt wurden. [Die Zeit, 09.08.1996, Nr. 33]
Desch schickt, für einen Briefsammelband Kestens, Bürstenabzüge ganz unglaublicher Stellen aus Briefen, die ich 1933 an Kesten geschrieben haben soll. [Die Zeit, 13.10.1967, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Bürstenabzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCrstenabzug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürste
Bürschlein
Bürschchen
Bürozeit
Büroware
Bürstenbad
Bürstenbinder
Bürstenerzeuger
Bürstenfrisur
Bürstenhaar