Bürstenbinder

Grammatik Substantiv
Worttrennung Bürs-ten-bin-der
Wortzerlegung BürsteBinder
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch binden (1 a)
Beispiele:
umgangssprachlicher läuft, flucht, schilt wie ein Bürstenbinder
umgangssprachlichOnkel Franz trank wie ein Bürstenbinder [ KästnerJunge128]
historisch Handwerker, der Bürsten bindet
Beispiel:
Person ... die, mit einem Bürstenbinder in tiefem Gespräch begriffen [ E. T. A. Hoffm.6,746]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bürste · bürsten · Bürstenbinder
Bürste f. Gerät mit gebündelten und aufgereihten Borsten, ‘Borstensatz’, mhd. burste (12. Jh.), bürste (14. Jh.), eigentlich Plural zu mhd. burst, bürst f. (s. ↗Borste), wird als Kollektivbegriff empfunden und als selbständiger fem. Singular gebraucht. Davon abgeleitet bürsten Vb. ‘reinigen’, mhd. bürsten; bildlich ‘trinken, die Kehle putzen, reinigen’ (16. Jh.). Danach die Redensart saufen wie ein Bürstenbinder (16. Jh.), womit dem Bürstenbinder m. dem Hersteller von Bürsten (15. Jh.), Trinkfreudigkeit zugeschrieben wird.

Verwendungsbeispiele für ›Bürstenbinder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wir becherten wie die Bürstenbinder, begossen unser unversehrtes Leben immer wieder mit einem Ganzen.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26346
Früher wurde jeder Behinderte zum Bürstenbinder ausgebildet, heute in elektronischer Datenverarbeitung.
Die Zeit, 02.03.1984, Nr. 10
Aber Millionen andere sind als Bürstenbinder oder als Dorfdepp verkümmert, auch wenn sie das Zeug zum Richter oder Mathematiker gehabt hätten.
Die Zeit, 18.11.1983, Nr. 47
Das Ansehen des Berufsstands hat stark gelitten, es befindet sich jetzt etwa auf der Stufe der Pfannenflicker, Bürstenbinder und Seifensieder.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.1999
In Rosenheim lebten Bierbrauer, Viehzüchter, Seiler, Holzknechte und Holzwissenschaftler, Flüchtlinge und Bürstenbinder.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 13
Zitationshilfe
„Bürstenbinder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCrstenbinder>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürstenbad
Bürstenabzug
bürsten
Bürste
Burst
Bürstenerzeuger
Bürstenfrisur
Bürstenhaar
Bürstenhaarschnitt
Bürstenmacher