Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bürstenhaar, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Bürs-ten-haar
Wortzerlegung Bürste Haar
eWDG

Bedeutung

Haar, das wie eine Bürste nach oben steht
Beispiel:
man erkannte ihn an seinem grauen Bürstenhaar

Verwendungsbeispiele für ›Bürstenhaar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Border‑Terrier wird bis zu 40 cm groß, hat drahtiges, struppiges Bürstenhaar, kann 15 Stunden / Tag laufen. [Bild, 24.11.2004]
Und wie war sie nun, die Bach‑Partita im abgerissenen Kittel mit hochgekämmtem Bürstenhaar? [Die Welt, 25.07.2003]
An der Theke saß ein vierschrötiger Mann mit Bürstenhaar und trank Pernod. [Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 212]
Man kann sein Gesicht kaum sehen zwischen den Kameras und Mikrophonangeln, nur die Bürstenhaare linsen oben heraus. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.2002]
Sie tragen Hüte wie die Bartok oder Bürstenhaare wie Burt Lancaster. [Die Zeit, 29.04.1954, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Bürstenhaar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCrstenhaar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürstenfrisur
Bürstenerzeuger
Bürstenbinder
Bürstenbad
Bürstenabzug
Bürstenhaarschnitt
Bürstenmacher
Bürstenmassage
Bürstenschnitt
Bürzel