Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bürstenmassage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bürstenmassage · Nominativ Plural: Bürstenmassagen
Worttrennung Bürs-ten-mas-sa-ge
Wortzerlegung Bürste Massage
eWDG

Bedeutung

Massage, die mit einer Bürste ausgeführt wird
Beispiele:
der Arzt verordnete eine Bürstenmassage
durch Bürstenmassage wird das Zahnfleisch gekräftigt

Verwendungsbeispiele für ›Bürstenmassage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine tägliche Bürstenmassage löst verhornte Hautzellen, sorgt dafür, dass die Haut gut durchblutet wird. [Bild, 08.06.2000]
Aber ich bin froh, dass ich wenigstens keine Frau bin und keine kreisenden Bürstenmassagen gegen die Zellulitis machen muss. [Die Zeit, 12.04.2004, Nr. 15]
Ich mache seit 20 Jahren Bürstenmassage für die Durchblutung und natürlich Gymnastik. [Bild, 12.06.2003]
Eine Bürstenmassage morgens und abends regt das Lymphsystem an und hilft, einige Abfallstoffe auszuscheiden. [Bild, 06.06.2001]
Die Tage sind ausgefüllt mit Frühsport und Gesichtsbehandlungen, mit Bürstenmassagen, Bädern und Fitneßübungen. [Die Zeit, 25.03.1994, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Bürstenmassage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/B%C3%BCrstenmassage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürstenmacher
Bürstenhaarschnitt
Bürstenhaar
Bürstenfrisur
Bürstenerzeuger
Bürstenschnitt
Bürzel
Bürzeldrüse
Büschel
Büsel