Bürstenmassage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBürs-ten-mas-sa-ge
WortzerlegungBürsteMassage
eWDG, 1967

Bedeutung

Massage, die mit einer Bürste ausgeführt wird
Beispiele:
der Arzt verordnete eine Bürstenmassage
durch Bürstenmassage wird das Zahnfleisch gekräftigt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine tägliche Bürstenmassage löst verhornte Hautzellen, sorgt dafür, dass die Haut gut durchblutet wird.
Bild, 08.06.2000
Aber ich bin froh, dass ich wenigstens keine Frau bin und keine kreisenden Bürstenmassagen gegen die Zellulitis machen muss.
Die Zeit, 12.04.2004, Nr. 15
Auch Kneippgüsse und Bürstenmassage seien günstig, ebenso wie das regelmäßige Einreiben mit Hautöl oder Creme.
Der Tagesspiegel, 25.09.2003
Ein dreitägiges Wellness-Entspannungspaket etwa umfaßt unter anderem zwei Wellnessbäder mit ätherischen Ölen, eine Bürstenmassage und ein Serailbad nach Wahl und kostet rund 430 Mark.
Die Welt, 26.03.1999
Im Arrangement sind die zweimalige Benutzung der Cassiopeia Therme und eine Bürstenmassage im Dampfbad enthalten.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.1995
Zitationshilfe
„Bürstenmassage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bürstenmassage>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürstenmacher
Bürstenhaarschnitt
Bürstenhaar
Bürstenfrisur
Bürstenerzeuger
Bürstenschnitt
Bürzel
Bürzeldrüse
Bus
Busbahnhof