Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baalsdienst, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Baalsdienst(e)s · Nominativ Plural: Baalsdienste
Worttrennung Baals-dienst
Wortzerlegung Baal Dienst
eWDG

Bedeutung

veraltet, abwertend Dienst für einen unwürdigen, falschen Herrn, abgöttischer Kult

Verwendungsbeispiele für ›Baalsdienst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wollten sie stillsitzen, wenn nun die Horden der Jesuiten und Kapuziner näherrückten, um die dem reinen Gottesdienst geweihten Kirchen mit ihrem Baalsdienst zu besudeln? [Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 109]
Richter Israels, zu Ophra in Manasse, zerstörte den Baalsdienst und rächte Israel an den Midianitern (Richt. 6‑8). [o. A.: G. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 10562]
Zitationshilfe
„Baalsdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baalsdienst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baaldiener
Baal
BWL
BVwG
BVerwG
Baas
Babbitt
Babe
Babel
Babelfisch