Babyboomer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBa-by-boo-mer (computergeneriert)
WortzerlegungBabyboom-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., der einem geburtenstarken Jahrgang entstammt

Thesaurus

Synonymgruppe
Babyboomer · geburtenstarke Jahrgänge
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Generation Jahrgang Rente geboren genannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Babyboomer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch sobald es um die wirklich wichtigen Dinge geht, bleiben die Babyboomer merkwürdig still.
Die Zeit, 20.04.2013, Nr. 17
Und je mehr Babyboomer in Pension gehen, desto größer sind wohl seine Chancen.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1996
Für seine These einer kulturellen Dominanz spricht allein die schiere Zahl der alternden Babyboomer.
C't, 1999, Nr. 25
Mit dem Älterwerden der Babyboomer musste auch das Angebot billiger junger Arbeitskräfte zurückgehen.
Die Welt, 09.08.1999
Die Generation der Babyboomer hat auch beste Aussichten, mit Würde und Wohlgefallen alt zu werden.
Der Tagesspiegel, 28.11.2001
Zitationshilfe
„Babyboomer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Babyboomer>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Babyboom
Babyausstattung
Babyalter
Baby
Babuschka
Babybrei
Babycreme
Babydoll
Babyjahr
Babyklappe