Babypuppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Babypuppe · Nominativ Plural: Babypuppen
Aussprache[ˈbeːbiˌpʊpə] · [ˈbɛɪ̯biˌpʊpə]
WorttrennungBa-by-pup-pe
WortzerlegungBabyPuppe

Typische Verbindungen zu ›Babypuppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Babypuppe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Babypuppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schwester mit dem Baby - mit der Babypuppe hustete und sang das Lied genauso leise noch einmal.
Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 123
In jedem Block ist, als Symbol für tiefgekühlte Embryonen, eine Babypuppe eingefroren.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2004
Inzwischen machen sie mit ihren elektronischen Babypuppen mehr als sechs Millionen Dollar Umsatz im Jahr.
Die Welt, 08.11.2000
Da werden Babypuppen zerhackt, einer Frau werden wie einer Gliederpuppe Beine und Arme amputiert.
Der Tagesspiegel, 02.06.1998
Auch wenn er jährlich mehrere Tausend Babypuppen, Bären und Beißringe verätzt, verbrennt und zerstückelt.
Die Zeit, 16.02.2009, Nr. 07
Zitationshilfe
„Babypuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Babypuppe>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Babypause
Babynest
Babynahrung
Babylonismus
Babylonische
babyrosa
Babysachen
Babyschuh
Babyschwimmen
babysitten