Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Babywäsche, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ba-by-wä-sche
Wortzerlegung Baby Wäsche

Verwendungsbeispiele für ›Babywäsche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt mache ich die Babywäsche noch fertig und dann werde ich auch in die Heia gehen. [Brief von Ernst G. an Irene G. vom 30.03.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Manchmal trägt das Kind schon einen Namen, manchmal ist die erste Babywäsche schon gekauft. [Die Zeit, 30.03.2009, Nr. 13]
Von 40 Müttern, denen Babywäsche vor die Nase gehalten wurde, konnten alle die von ihrem eigenen Kind getragenen Stücke identifizieren. [Der Spiegel, 13.01.1986]
Für später stellt man auch noch Beschaffung der knappen Babywäsche in Aussicht. [Die Zeit, 16.12.1954, Nr. 50]
Vor der Rückreise hat sie allen Ernstes überlegt, ob es nicht ratsam wäre, aus Paris gleich Babywäsche mitzunehmen. [Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 308]
Zitationshilfe
„Babywäsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Babyw%C3%A4sche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Babywindel
Babystrich
Babystrampler
Babysprache
Babyspeck
Babyzelle
Bacchanal
Bacchant
Bacchantin
Bacchius